Auch C&A zieht es nach China

|    Ausgabe vom 19. Januar 2018

Die Textilkaufhauskette C&A prüft die Expansion nach China, teilte die Schweizer Familienholding Cofra mit und reagierte damit auf einen Pressebericht, wonach die Eigentümerfamilie Brenninkmeijer einen Verkauf des Unternehmens nach China plane. C&A hatte zuletzt mit sinkenden Umsätzen zu kämpfen. C&A habe die Geschwindigkeit, mit der sich der Modehandel in Richtung Internet verlagere, unterschätzt, hatte vor mehr als einem Jahr der damalige Europa-Chef Philippe Brenninkmeijer eingeräumt.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Auch C&A zieht es nach China«, UZ vom 19. Januar 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.