Internationale Politik

Die Finger am Abzug

USA nutzen angeblichen Giftgasangriff für neue Kriegsdrohungen
Manfred Ziegler
Ausgabe vom 13. April 2018
Letzte Meldung: US-Kriegsschiffe wie die USS Donald Cook werden im östlichen Mittelmeer zusammengezogen. (Foto: U. S. Navy)

Letzte Meldung: US-Kriegsschiffe wie die USS Donald Cook werden im östlichen Mittelmeer zusammengezogen. (Foto: U. S. Navy)

Trump will Krieg, koste was es wolle.

Freiheit für Lula!

Nach 37 Jahren hat Brasilien wieder einen politischen Gefangenen
Wolf Gauer, Brasilien
Ausgabe vom 13. April 2018
Demonstranten in São Bernardo do Campo (Foto: Midia Ninja)

Demonstranten in São Bernardo do Campo (Foto: Midia Ninja)

„Dieser Nacken wird sich nicht beugen, und mit erhobenem Haupt werde ich zurückkommen.“ sagte Lula auf dem Weg ins Gefängnis.

Nur Worte

Russland, Iran und Türkei wollen dauerhaften Waffenstillstand in Syrien
Manfred Ziegler
Ausgabe vom 13. April 2018
Trotz gemeinsamer Erklärung unterschiedliche Interessen in Syrien: Rohani, Erdogan und Putin. (Foto: kremlin.ru/press)

Trotz gemeinsamer Erklärung unterschiedliche Interessen in Syrien: Rohani, Erdogan und Putin. (Foto: kremlin.ru/press)

Russland, Türkei und Iran wollen in Syrien Frieden schaffen. Das ist bis jetzt nur Worte auf dem Papier.

Frühling in Frankreich

Streiks gegen die Regierungspläne
Alexandra Liebig
Ausgabe vom 13. April 2018
CGT-Proteste gegen die Politik der Regierung Macron (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/jmenj/37019755392/]Jeanne Menjoulet[/url])

CGT-Proteste gegen die Politik der Regierung Macron (Foto: Jeanne Menjoulet / Lizenz: CC BY 2.0)

120 000 Stellen im öffentlichen Dienst sollen in Frankreich gestrichen werden. Dagegen regt sich Widerstand.

Ein Katalane in Berlin

Der Katalonien-Konflikt hat in Gestalt Carles Puigdemonts Deutschland erreicht
Katja Schnitter
Ausgabe vom 13. April 2018
Protest vor dem deutschen Konsulat in Barcelona (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/toniher/40983812622]Toni Hermoso Pulido/flickr[/url])

Protest vor dem deutschen Konsulat in Barcelona (Foto: Toni Hermoso Pulido/flickr / Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Puigdemont ruft zum Dialog mit dem spanischen Staat auf.

Stärkung des kubanischen Sozialismus

Am 19. April wird der Nachfolger Raúl Castros gewählt
Tobias Kriele
Ausgabe vom 13. April 2018
Drei Brüder: Fidel, Raúl und Che (Foto: www.fidelcastro.cu)

Drei Brüder: Fidel, Raúl und Che (Foto: www.fidelcastro.cu)

Am 19. April wird in Kuba ein neuer Präsident gewählt. Raúl Castro, heute 86 Jahre alt, hatte bereits im Jahr 2016 angekündigt, nicht wieder für das Amt des Präsidenten und des Vorsitzenden des Staats- und des Ministerrats zur Verfügung zu stehen. Raúl Castro war seit der Erkrankung von Fidel …

Kurzmeldung

Angriffe auf Palästina

Ausgabe vom 13. April 2018

Israelische Kampfjets haben in der Nacht zum Montag erneut den Gazastreifen angegriffen. Die Armee teilte mit, es sei „eine militärische Einrichtung der Hamas“ bombardiert worden. Die Luftwaffe gab an auf „ein Vordringen militanter Palästinenser auf israelisches Gebiet am Sonntag“ reagiert zu …

Kurzmeldung

Neue Verhandlungen in Kolumbien

Ausgabe vom 13. April 2018

Vertreter der kolumbianischen Regierung und der Guerillaorganisation ELN haben in der vergangenen Woche in Quito neue Verhandlungen aufgenommen. Schwerpunkt der Gespräche ist eine Neuauflage des Ende 2017 ausgelaufenen Waffenstillstandabkommens sein. Die ELN hatte während der Parlamentswahlen …

Kurzmeldung

Neue Sanktionen gegen Russland

Ausgabe vom 13. April 2018

Die USA haben neue Sanktionen gegen Russland verhängt, davon betroffen sind 38 russische Firmen und Einzelpersonen. Die Maßnahmen „gründen sich auf das wachsende Muster bösartiger Aktivitäten Russlands in der Welt“, sagten US-Regierungsvertreter in Washington.Weiter hieß es, Russland habe sich zu …

Kurzmeldung

Neue Strafzölle gegen China

Ausgabe vom 13. April 2018

Nachdem China in Reaktion auf die Strafzölle der USA höhere Zölle vor allem auf landwirtschaftliche Produkte beschloss, hat US-Präsident Trump seinen Handelsbeauftragten angewiesen, zusätzliche Strafzölle in Höhe von 100 Milliarden US-Dollar auf Importe aus China zu prüfen. Er begründete dies mit …