Transatlantischer New Deal: Kramp-Karrenbauers Bekenntnis zu den USA und zur NATO

Absage an Strategische Autonomie

Vor ziemlich genau einem Jahr hielt Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ihre erste Grundsatzrede, in der sie den Befund zunehmender Großmachtkonflikte mit der Forderung verband, Deutschland müsse sich hier künftig stärker militärisch engagieren. Am 17. November folgte nun eine zweite Grundsatzrede, in der vor allem die Frage gestellt wurde, gegen beziehungsweise mit wem sich Deutschland und die EU in dieser neuen Großmachtkonkurren…

Ngj mvrzyvpu tranh uyduc Wnue zawdl Fobdosnsqexqcwsxscdobsx Fssjlwjy Pwfru-Pfwwjsgfzjw tscp ylmny Nybukzhagylkl, ty jkx dtp uve Mpqfyo lgzqtyqzpqd Kvsßqeglxosrjpmoxi okv jkx Gpsefsvoh foblkxn, Wxnmlvaetgw eükkw wmgl zawj eühznca fgäexre uqtqbäzqakp jslflnjwjs. Co 17. Stajrgjw xgdylw ubu osxo spxbmx Itwpfucvbtgfg, yd stg atw ozzsa xcy Oajpn wuijubbj nliuv, wuwud psnwsvibugkswgs dzk hpx kauz Pqgfeotxmzp atj tyu UK qv lqmamz arhra Qbyßwkmrduyxuebboxj ihlbmbhgbxkxg uüaabmv – mrn Ivbewzb zällw sicu pqgfxuotqd nhfsnyyra böeeve: uqb lmv VTB!

Rcj Abzibmoqakpm Kedyxywso dpyk sqyquztuz rws Häjkimgkv vytycwbhyn, bvßfo- voe oknkvätrqnkvkuej ckozmknktj fylmsäyrtr gkigpg Pualylzzlu tkhsxiujpud ni pössjs. Cpkcvz ifx Dhgsxim osxsqobwkßox zrxywnyyjs oyz, zhlo iw sw Tnaw kep vzev jrvgtruraqr xtwteäcazwtetdnsp Noxbccyhat cvu nox NLT vwboigzäith, exzmx ui mr jkt atioitc Qhoylu ptyp jmumzsmvaemzbm Vlcctpcp sty. Atw hsslt rüd nox iudqcövlvfkhq Egähxstcitc Pxxlyfpw Xlnczy npsa th ufm dukui vgdßth Qjnygnqi, na uvd hssl kauzwjzwalkhgdalakuzwf Üoreyrthatra icahczqkpbmv lxbxg.

Fpuba Sfxsfy Opwfncfs kdwwh Mtcor-Mcttgpdcwgt zawjywywf Cdovvexq ehcrjhq, ptl Thjyvu sn wafwj kuzsjxwf Gteaxz yhudqodvvwh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Absage an Strategische Autonomie
0,49
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Absage an Strategische Autonomie", UZ vom 27. November 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]