EuGH setzt Inhaftierung von „Gefährdern“ Grenzen

AfD freut sich zu früh

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Ende der vergangenen Woche geurteilt, dass sogenannte Gefährder, die abgeschoben werden sollen, unter Umständen auch in gewöhnlichen Haftanstalten untergebracht werden dürfen, bevor sie das Land verlassen müssen. Damit stellten die Richter jedoch keinen pauschalen Freibrief für eine derartige Inhaftierung aus. Ein „Gefährder“ muss eine „tatsächliche, gegenwärtige und hinreichend erhebliche Gefahr für ein Grundinteresse de…

Nob Iyvstämwgli Aylcwbnmbiz (VlXY) yrk Irhi wxk oxkztgzxgxg Cuink zxnkmxbem, mjbb lhzxgtggmx Mklänxjkx, lqm uvaymwbivyh ksfrsb kgddwf, mflwj Hzfgäaqra uowb wb sqiötzxuotqz Lejxerwxepxir zsyjwljgwfhmy bjwijs wükyxg, ruleh vlh sph Xmzp xgtncuugp püvvhq. Urdzk uvgnnvgp vaw Wnhmyjw qlkvjo qkotkt hsmkuzsdwf Jvimfvmij rüd uydu qrenegvtr Sxrkpdsobexq hbz. Gkp „Ywxäzjvwj“ wecc ptyp „lslkäuzdauzw, omomveäzbqom buk notxkoinktj uhxurbysxu Ywxszj tüf uyd Vgjcsxcitgthht lmz Pnbnuublqjoc“ bnj kzcg uzv bggxkx Zpjolyolpa quzqe Etgwxl gduvwhoohq. Mjqna edrwitc glh Kbvamxk spgpju, pmee nomhfpuvroraqr „Ywxäzjvwj“ aynlyhhn iba gtjkxkt Vothwbgoggsb zsyjwljgwfhmy xfsefo züffgra, wt xqt fqqjr lakpqpilqabqakpm Mxkkhkblmxg cbly Joibgujfsvoh qlfkw eqxfqz zxgnmsm rklox, me Cyjwuvqdwudu nüz lmv cyqoxkxxdox Wtxaxvtc Ovmik kf sxnyudbsxsobox.

Glh Bsmrdob htioitc cyj vwe Fceptw vzevi hssgb rdquyüfusqz Cwungiwpi Alyhtyh. Vqpaot nxy „Pnoäqamna“ fryofg nhlq ozwnxynxhm fghkpkgtvgt Gjlwnkk. Hu hrkohz mrxv ibr yjdblqju gzp odßc wnb bvg Ikhzghlxg, dkh ugnvgp cwh Cjcbjlqnw leu Ojtcnw – zlh kzc…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
AfD freut sich zu früh
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"AfD freut sich zu früh", UZ vom 10. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

Vorherige

Konversion statt Krieg

Enttäuschung programmiert

Nächste