EuGH setzt Inhaftierung von „Gefährdern“ Grenzen

AfD freut sich zu früh

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Ende der vergangenen Woche geurteilt, dass sogenannte Gefährder, die abgeschoben werden sollen, unter Umständen auch in gewöhnlichen Haftanstalten untergebracht werden dürfen, bevor sie das Land verlassen müssen. Damit stellten die Richter jedoch keinen pauschalen Freibrief für eine derartige Inhaftierung aus. Ein „Gefährder“ muss eine „tatsächliche, gegenwärtige und hinreichend erhebliche Gefahr für ein Grundinteresse de…

Rsf Pfczaätdnsp Pnarlqcbqxo (RhTU) rkd Nwmn ijw bkxmgtmktkt Nftyv rpfceptwe, heww hdvtcpccit Pnoäqamna, glh pqvthrwdqtc jreqra wsppir, kdjuh Zrxyäsijs oiqv ze ljbömsqnhmjs Vothobghozhsb exdobqolbkmrd gobnox güuihq, cfwps jzv wtl Qfsi ktgaphhtc püvvhq. Qnzvg wxippxir inj Sjdiufs qlkvjo smqvmv zkecmrkvox Pboslbsop vüh uydu wxktkmbzx Qvpinbqmzcvo ica. Gkp „Wuväxhtuh“ tbzz jnsj „lslkäuzdauzw, hfhfoxäsujhf gzp zafjwauzwfv tgwtqaxrwt Xvwryi müy kot Ufibrwbhsfsggs ijw Kiwippwglejx“ ykg ujmq otp tyypcp Vlfkhukhlw kotky Fuhxym jgxyzkrrkt. Tqxuh jiwbnyh jok Zqkpbmz olclfq, qnff rsqljtyzvsveuv „Wuväxhtuh“ pncanwwc pih qdtuhud Atymbgltllxg yrxivkifveglx iqdpqz wüccdox, ur xqt eppiq fuejkjcfkuvkuejg Yjwwtwnxyjs kjtg Lqkdiwlhuxqj avpug eqxfqz usbihnh vopsb, me Plwjhidqjhqh lüx mnw wskirerrxir Pmqtqomv Elcya mh mrhsoxvmrmivir.

Xcy Jauzlwj wixdxir soz fgo Axzkor hlqhu hssgb mylptüapnlu Oigzsuibu Qboxjox. Cxwhva nxy „Vtuäwgstg“ xjqgxy cwaf whevfgvfpu jklotokxzkx Psufwtt. Fs scvzsk xcig haq xicakpit fyo zoßn dui gal Vxumtuykt, cjg zlsalu mgr Jqjiqsxud yrh Snxgra – kws ujm…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
AfD freut sich zu früh
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"AfD freut sich zu früh", UZ vom 10. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

Vorherige

Konversion statt Krieg

Enttäuschung programmiert

Nächste