• Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Hans-Günther Dicks (Jahrgang 1941), Mathematiklehrer mit Berufsverbot, arbeitet seit 1968 als freier Film- und Medienkritiker für Zeitungen und Fachzeitschriften, für die UZ seit Jahrzehnten.

Beiträge von Hans-Günther Dicks

2011 Bettina Presse 01 c Werner Popp - Die Unzeitgemäße - Bettina, Lutz Pehnert - Kultur

Wer ein Lamento über die böse DDR erwartet, wird in dem Film über Bettina Wegner enttäuscht. (Foto: Werner Popp)

Wer ein Lamento über die böse DDR erwartet, wird in dem Film über Bettina Wegner enttäuscht. (Foto: Werner Popp)
Lutz Pehnerts „Bettina“ jetzt im Kino

Die Unzeitgemäße

Nur ein Vorname, nur „Bettina“. Vertraulich, fast schon zu intim klingt der Titel, den Regisseur Lutz Pehnert seinem Dokumentarporträt über die Berliner Sängerin und Lyrikerin …

Weiterlesen

13 11 AH Pressefoto 09 - Lug und Trug im Medienzeitalter - Filme - Kultur

„A Hero“ erzählt keine leicht konsumierbare Geschichte, ist aber sehenswert. (Foto: © 2021 Neue Visionen)

„A Hero“ erzählt keine leicht konsumierbare Geschichte, ist aber sehenswert. (Foto: © 2021 Neue Visionen)
Asghar Farhadis „A Hero“ jetzt im Kino

Lug und Trug im Medienzeitalter

Mit dem Silbernen Bären der Berlinale für „Alles über Elly“ trat der Iraner Asghar Farhadi 2009 erstmals ins Blickfeld der internationalen Filmwelt, 2011 gewann er …

Weiterlesen

1111 TrePiani - Müdes Alterswerk - Filme - Kultur

Ab ins Büro – aber so wohl besser nicht. (Foto: © Copyright 2022 | Happy Entertainment)

Ab ins Büro – aber so wohl besser nicht. (Foto: © Copyright 2022 | Happy Entertainment)
Nanni Morettis „Drei Etagen“ jetzt im Kino

Müdes Alterswerk

Er sei kein Filmemacher im üblichen Sinne, eher ein Mann, der einen Film mache, wenn er etwas zum Sagen hat, soll der italienische Regisseur Nanni …

Weiterlesen

0816 Der Mann der seine Haut verkaufte 13 - Emanzipationskino aus Tunesien - - Vermischtes

Kunst auf Mensch: Eine besondere Form, seine Haut zu Markte zu tragen. (Foto: ©2022 eksystent Filmverleih)

Kunst auf Mensch: Eine besondere Form, seine Haut zu Markte zu tragen. (Foto: ©2022 eksystent Filmverleih)
Kaouther Ben Hanias Filmgroteske endlich im Kino

Emanzipationskino aus Tunesien

Große Kunst, große Liebe, große Politik – und großes Tempo: Mit wenigen kurzen Szenen umreißt die tunesische Regisseurin Kaouther Ben Hania die Eckpunkte ihres neuen …

Weiterlesen

0716 Die Welt wird eine andere sein - Liebe und Weltgeschichte - Anne Zohra Berrached, Canan Kir, Die Welt wird eine andere sein, Jana Julia Roth, Özay Fecht, Roger Azar - Vermischtes

Liebe macht blind, in „Die Welt wird eine andere sein“ ist das auch ein bisschen selbstgewählt. (Foto: © 2021 Neue Visionen)

Liebe macht blind, in „Die Welt wird eine andere sein“ ist das auch ein bisschen selbstgewählt. (Foto: © 2021 Neue Visionen)
„Die Welt wird eine andere sein“ jetzt fürs Heimkino

Liebe und Weltgeschichte

Wie bewahrt man ein Geheimnis, das keines mehr ist, und nimmt der Erzählung dennoch nicht die Spannung? Die Regisseurin Anne Zohra Berrached, 1982 in Erfurt …

Weiterlesen

011101 Gloria Mundi - Träume, Perspektiven, Geld - Filme - Kultur

Ein neuer Mensch, eigentlich ein Anlass zur Freude – aber was macht man in totaler sozialer Unsicherheit? (Foto: © 2021 Film Kino Text)

Ein neuer Mensch, eigentlich ein Anlass zur Freude – aber was macht man in totaler sozialer Unsicherheit? (Foto: © 2021 Film Kino Text)
Robert Guédiguians Film „Gloria Mundi“

Träume, Perspektiven, Geld

Drei Elemente finden sich immer wieder im Schaffen des französischen Filmregisseurs Robert Guédiguian, so auch in seinem jüngsten „Gloria Mundi“, der nun endlich in die …

Weiterlesen

50 11 01 - Doch das Böse gibt es nicht - Filme - Kultur

Heshmat (Ehsan Mirhosseini) ist ein vorbildlicher Ehemann und Vater. Jeden Morgen bricht er sehr früh zur Arbeit auf. Wohin fährt er? (Foto: Grandfilm)

Heshmat (Ehsan Mirhosseini) ist ein vorbildlicher Ehemann und Vater. Jeden Morgen bricht er sehr früh zur Arbeit auf. Wohin fährt er? (Foto: Grandfilm)
Ein zwiespältiger Film aus dem Iran

Doch das Böse gibt es nicht

Seit mehr als zwei Jahrzehnten haben ein rundes Dutzend Regisseure das iranische Kino zu neuer Blüte geführt mit zahlreichen Festivalpreisen weltweit, aber oft ohne entsprechende …

Weiterlesen

491101 Adam - Ein Kleinod aus Marokko - Literatur - Kultur

In dem marokkanischen Frauenfilm „Adam“ ist für den titelgebenden Mann kaum Platz. (Foto: GRANDFILM Copyright © 2020)

In dem marokkanischen Frauenfilm „Adam“ ist für den titelgebenden Mann kaum Platz. (Foto: GRANDFILM Copyright © 2020)
Maryam Touzanis Frauengeschichte „Adam“

Ein Kleinod aus Marokko

Eine junge Marokkanerin schleppt sich durch die Straßen der ärmeren Viertel von Casablanca. Sie sucht irgendeine Arbeit, doch überall weist man sie ab – was sollte …

Weiterlesen

1636473999800lieber thomas still 116 v 16x9@2dXL 77ed5d09bafd4e3cf6a5a0264e5e16ea35f14925 - Ein instrumentalisierter Held - Theater - Vermischtes

Kleinerts Brasch: Ein manischer Schreiber und notorischer Frauenheld im Traumformat (Foto: Wild Bunch Germany)

Kleinerts Brasch: Ein manischer Schreiber und notorischer Frauenheld im Traumformat (Foto: Wild Bunch Germany)
Noch ein Brasch-Film im Kino

Ein instrumentalisierter Held

Ein „lieber Thomas“, wie es der Filmtitel verspricht, ist der Titelheld von Andreas Kleinerts neuem Spielfilm in keiner der rund 150 Filmminuten. Schon in der …

Weiterlesen

4316 Zustand und Gel├aende Grandfilm 06 - Kunst oder Botschaft? - Antifaschismus, Video - Vermischtes

Eins der in „Zustand und Gelände“ besuchten Denkmale mit Zitaten von Liebknecht und Thälmann. (Foto: GRANDFILM Copyright © 2020)

Eins der in „Zustand und Gelände“ besuchten Denkmale mit Zitaten von Liebknecht und Thälmann. (Foto: GRANDFILM Copyright © 2020)
„Zustand und Gelände“ sucht Spuren von „wilden KZs“

Kunst oder Botschaft?

Vom „Insistieren der Vergangenheit auf eine Zukunft“ spricht Regisseurin Ute Adamczewski in einer Erläuterung zu ihrem Film, und weiter: „In jedem Bild potenzieren sich die …

Weiterlesen

3916 theeuphoriaofbeing image 10 - Dokument und Inszenierung - Filme - Vermischtes

Mit 90 sich wie 16 fühlen: Éva Pusztai-Fahidi und Emese Cuhorka (Foto: © 2021 The Film Collaborative)

Mit 90 sich wie 16 fühlen: Éva Pusztai-Fahidi und Emese Cuhorka (Foto: © 2021 The Film Collaborative)
Réka Szabós Film „Das Glück zu leben“

Dokument und Inszenierung

Die Dorfbevölkerung hat sich herausgeputzt, eine Blaskapelle spielt, der Lokalreporter hält sein Mikrofon einer alten Dame hin, die sichtlich uninteressiert ist, seine Fragen zu beantworten, …

Weiterlesen

2 - Selbstironie – wider Willen? - Filme - Vermischtes

Statt einem Russen kriegt sie gleich drei: Julia Jentsch in „Waren einmal Revoluzzer“. (Foto: FreibeuterFilm)

Statt einem Russen kriegt sie gleich drei: Julia Jentsch in „Waren einmal Revoluzzer“. (Foto: FreibeuterFilm)
Johanna Moders intelligente Komödie jetzt im Kino

Selbstironie – wider Willen?

Der Trend scheint unumkehrbar: Seit Drehbuchschreiben ein Beruf ist, verlieren die Autoren die Arbeitswelt aus den Augen und kreieren lieber Figuren, die – wie sie selbst – …

Weiterlesen

321102 Dorf - Ein echter Heimatfilm - Film - Kultur

Wem gehört das Dorf? Den Touris oder den Einheimischen? (Foto: jip film & verleih gbr)

Wem gehört das Dorf? Den Touris oder den Einheimischen? (Foto: jip film & verleih gbr)
„Wem gehört mein Dorf?“ fragt ein Dokumentarfilm von Christoph Eder

Ein echter Heimatfilm

Eine „in Grau gehüllte Goldgrube“ sei sein Heimatort Göhren auf Rügen zu Beginn der 1990er Jahre gewesen, erklärt Regisseur Christoph Eder zu Beginn seines Dokumentarfilms …

Weiterlesen