Beiträge von Kurt Baumann

21 Monate Frieden erkauft – und die Waffen produziert, die den Sieg über die Faschisten möglich machten: Panzer T-34/76 vor dem Sowjetischen Ehrenmal im Berliner Tiergarten. Die Fertigung des T-34 begann 1940.

21 Monate Frieden Erkauft – Und Die Waffen Produziert, Die Den Sieg über Die Faschisten Möglich Machten: Panzer T 34/76 Vor Dem Sowjetischen Ehrenmal Im Berliner Tiergarten. Die Fertigung Des T 34 Begann 1940.

Der deutsch-sowjetische Nichtangriffsvertrag, Teil II: Der Vertrag und der antifaschistische Widerstandskampf

Frieden mit dem Faschismus?

Anton Ackermann, Mitglied des Zentralkomitees der KPD, formulierte im Mai 1940 einen umfangreichen Bericht über die Arbeit der KPD in Deutschland und Frankreich:Nach dem Abschluss …

WeiterlesenFrieden mit dem Faschismus?

Der Außenminister Nazideutschlands, Ribbentrop, am Flughafen in Moskau am 30. März

Der Außenminister Nazideutschlands, Ribbentrop, Am Flughafen In Moskau Am 30. März

Der deutsch-sowjetische Nichtangriffsvertrag 1939

Notwendiger Zeitgewinn

Die Hetze in Bezug auf den „Hitler-Stalin-Pakt“ ist eines der zentralen Modelle der Geschichtsfälschung, bedient von Vertretern des rechten bis sozialdemokratischen ebenso wie von Vertretern …

WeiterlesenNotwendiger Zeitgewinn

Eine Broschüre zu Erwin Eckerts Kämpfen 1948/49

Christlicher Klassenkämpfer

Friedrich-Martin Balzer1948/49: Jahre der Entscheidung.Wie Erwin Eckert um Deutschlands Zukunft kämpfteBergkamen 2018. 65 Seiten. 5 Euro. Bestellbar über pad-Verlag@gmx.net Im Bergkamener pad-Verlag erschien ein auf Einladung …

WeiterlesenChristlicher Klassenkämpfer

„Geschändet, entehrt, im Blute watend, von Schmutz triefend – so steht die bürgerliche Gesellschaft da, so ist sie“ – davon musste die Strategie der Revolutionäre ausgehen. Tote Soldaten in einem Schützengraben des Ersten Weltkriegs (Foto: Public Domain)

„geschändet, Entehrt, Im Blute Watend, Von Schmutz Triefend – So Steht Die Bürgerliche Gesellschaft Da, So Ist Sie“ – Davon Musste Die Strategie Der Revolutionäre Ausgehen. Tote Soldaten In Einem Schützengraben Des Ersten Weltkriegs (foto: Public Domain)

Vor der Revolution stand die Kritik

Der Weg zur KPD-Gründung beginnt mit dem Verrat von 1914: Die rechten SPD-Führer hatten den Kriegskrediten zugestimmt und verraten, was die internationale Arbeiterbewegung sich als …

WeiterlesenVor der Revolution stand die Kritik

Nur eine Kraft: Die des Klassenkampfes

Dokumente zur Entstehung der KPD

Rücksichtsloser KlassenkampfAus Karl Liebknechts Broschüre „Klassenkampf gegen den Krieg“„Alle möglichen Lösungen des Kriegsrätsels sind in einem imperialistischen Kriege imperialistisch, Lösungen der militaristischen Vergewaltigung, unter denen …

WeiterlesenDokumente zur Entstehung der KPD

Die Entstehung der KPD in Dokumenten, Teil 1: Vom August 1914 bis April 1915

Nur eine Kraft: Die des Klassenkampfes

In der nächsten UZ:Der opportunistische Teil der Sozialdemokratie hatte die Dialektik von internationalem Inhalt und nationaler Form der Arbeiterbewegung aus ihrer Orientierung entfernt. Karl Liebknecht …

WeiterlesenNur eine Kraft: Die des Klassenkampfes

Rechter Terror braucht rechte Geschichtsfälschung: Für die Reaktion – hier Angehörige des Freikorps „Brigade Erhardt“ während des Kapp-Putsches – war die Legende von den „Novemberverbrechern“ ein Vorwand für ihre Angriffe auf die Arbeiterklasse. (Foto: Bundesarchiv, Bild 146-1971-091-20)

Rechter Terror Braucht Rechte Geschichtsfälschung: Für Die Reaktion – Hier Angehörige Des Freikorps „brigade Erhardt“ Während Des Kapp Putsches – War Die Legende Von Den „novemberverbrechern“ Ein Vorwand Für Ihre Angriffe Auf Die Arbeiterklasse. (foto: Bundesarchiv, Bild 146 1971 091 20)

Geschichtsdeutung ist Klassenkampf – das bürgerliche Bild der Novemberrevolution

Zwei Linien, ein Ziel

Unser Autor gehört zu den Herausgebern von:Novemberrevolution 1918/19. Ereignis – Deutung – BedeutungEssen: Neue Impulse Verlag, 2018, 19,80 Euro Plötzlich waren sie sich einig: Die „demokratischen Sozialisten“ …

WeiterlesenZwei Linien, ein Ziel