• Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Lucas Zeise (Jahrgang 1944) ist Finanzjournalist und ehemaliger Chefredakteur der UZ. Er arbeitete unter anderem für das japanische Wirtschaftsministerium, die Frankfurter „Börsen-Zeitung“ und die „Financial Times Deutschland“. Da er nicht offen als Kommunist auftreten konnte, schrieb er für die UZ und die Marxistischen Blättern lange unter den Pseudonymen Margit Antesberger und Manfred Szameitat.

2008 veröffentlichte er mit „Ende der Party“ eine kompakte Beschreibung der fortwährenden Krise. Sein aktuelles Buch „Finanzkapital“ ist in der Reihe Basiswissen 2019 bei PapyRossa erschienen.

Zeise veröffentlicht in der UZ monatlich eine Kolumne mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspolitik.

Beiträge von Lucas Zeise

Europäische Zentralbank stopft weitere halbe Billion Euro ins Finanzsystem

Die ungeheure Geldvermehrung

Am Donnerstag vergangener Woche hat die Europäische Zentralbank (EZB) versprochen, sie werde um eine halbe Billion Euro mehr frisches Geld in die Welt setzen als …

WeiterlesenDie ungeheure Geldvermehrung

Nummer 122 der Zeitschrift marxistische Erneuerung befasst sich mit der Krise 2020

„Z“ gratuliert Friedrich Engels

„Die Wirtschaftskrise 2020 ist Resultat des – mit wenigen Ausnahmen – weltweit verordneten ‚Lockdown‘ des öffentlichen Lebens und im Kern nicht ökonomisch verursacht“, heißt es …

Weiterlesen„Z“ gratuliert Friedrich Engels

Demonstranten vor der EZB in Frankfurt am Main unterbreiten einen umfassenden Vorschlag. (Foto: DKP Frankfurt am Main)

EZB wird dazu verdonnert, ihre Anleihekäufe zu begründen

Scheinradikales Urteil

Der Kauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB) ist grundgesetzwidrig. Die Beschlüsse der EZB seien „kompetenzwidrig“ ergangen, entschied am 5. Mai das Bundesverfassungsgericht. Bundesregierung …

WeiterlesenScheinradikales Urteil

Tiefer und schwerer als die Krise von 2008/2009? Der Grund für die Wirtschaftskrise ist der Versuch, die Infektionen durch das Coronavirus einzudämmen. Die Weltwirtschaft befand sich aber bereits seit 2018 auf dem Weg in die Rezession.

Berlin stopft finanzielle Löcher, die die Stilllegung des Landes verursachen

Klotzen aus Not

Am Mittwoch vergangener Woche beschloss der Bundestag das größte Rettungsprogramm für die Wirtschaft der Bundesrepublik. Der Bundesrat gab sein Jawort zwei Tage später. Es stellt …

WeiterlesenKlotzen aus Not