Beiträge von Ursula Vogt

Foltern im Namen der Menschenrechte: Skulptur von José Antonio Elvira zur Behandlung von Gefangenen in Guantánamo. (Foto: Zósimo /Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0)
Rechtfertigung für Völkerrechtsbruch und Alibi für Kriegshandlungen

Der Menschenrechtsimperialismus

Mit den Ausgaben der UZ vom 18. Juni (Uiguren) und 9. Juli (Einkreisungspolitik der NATO) haben wir bereits Themen zur Einordnung der weltpolitischen Ziele der imperialistischen Staaten, …

Weiterlesen

Im Mai 2020 streikten 150 rumänische Erntehelfer auf dem Spargelhof Ritter im rheinischen Bornheim gegen ausbleibenden Lohn und miserable Unterkünfte. (aktion arbeitsunrecht via twitter)

Im Mai 2020 streikten 150 rumänische Erntehelfer auf dem Spargelhof Ritter im rheinischen Bornheim gegen ausbleibenden Lohn und miserable Unterkünfte. (aktion arbeitsunrecht via twitter)
Ausplünderung, Entrechtung und Kämpfe europäischer Wanderarbeiter in Deutschland

Narrenfreiheit fürs Kapital

Der IG-BAU-Vorsitzende Klaus Wiesehügel warnte 1998 davor, dass die europäische Dienstleistungsfreiheit nicht zur Narrenfreiheit der Unternehmer werden dürfe. Wieviel Narrenfreiheit diese heute haben, zeigen Kathrin …

Weiterlesen

Kämpfen in der Krise I: „Krankenhäuser übernehmen! Gesundheitsversorgung in Öffentliche Hand!“, Trauerzug am 30. Dezember 2020 in Essen-Altenessen gegen die Schließung des Vincenz-Kinikums. (Foto: Peter Köster)

Kämpfen in der Krise I: „Krankenhäuser übernehmen! Gesundheitsversorgung in Öffentliche Hand!“, Trauerzug am 30. Dezember 2020 in Essen-Altenessen gegen die Schließung des Vincenz-Kinikums. (Foto: Peter Köster)
Zur Diskussion der Bildungszeitung „Reaktionärer Staatsumbau“

Systemrelevant menschenverachtend

Die Grundorganisationen der DKP arbeiten zurzeit an der Bildungszeitung zum reaktionären Staatsumbau. Die Bildungskommission hat zahlreiche Rückmeldungen und Fragen erhalten, die sich auf die aktuelle …

Weiterlesen