Klimaschutz

Bourgeoiser Ablasshandel

CO2-Steuer kommt, getarnt als Zertifikat
Ralf Hohmann
Ausgabe vom 8. November 2019
Die Ware Umwelt ist eine Frage des Geldes. (Foto: Gemeinfrei)

Die Ware Umwelt ist eine Frage des Geldes. (Foto: Gemeinfrei)

Wenige Tage nach Verabschiedung des „Klimapakets“ hat die Bundesregierung am 23. Oktober 2019 den „Gesetzesentwurf über einen nationalen Zertifikatehandel für Brennstoffemissionen“ (BEHG) auf den Weg gebracht, der nun im Eilverfahren am …

Im Kampf lernen

SDAJ zu „Fridays for Future“
AG SchülerInnenpolitik der SDAJ
Ausgabe vom 25. Oktober 2019

„Wenn Lösungen in diesem System so schwer sind, dann sollten wir vielleicht das System ändern.“ Das sagte Greta Thunberg, Initiatorin von „Fridays for Future“ (FFF), auf der Weltklimakonferenz in Katowice 2018. FFF ist die weltweit …

Nicht „sozial ausgewogen“

Das Klimapaket wird vor allem Menschen mit mittleren und niedrigen Einkommen belasten
Nina Hager
Ausgabe vom 18. Oktober 2019
Sie wollten das Klima retten, jetzt rettet die Bundesregierung den Extraprofit. (Foto: Joerg Farys / FridaysForFuture Deutschland / flickr.com / CC BY 2.0)

Sie wollten das Klima retten, jetzt rettet die Bundesregierung den Extraprofit. (Foto: Joerg Farys / FridaysForFuture Deutschland / flickr.com / CC BY 2.0)

Am 20. September hatten Angela Merkel und andere Vertreter der Großen Koaliation sowie der Koalitionsparteien in Berlin ihre „Eckpunkte für das Klimaschutzprogramm 2030“ vorgestellt, am 9. Oktober folgte nun ein ganzes Klimaschutzpaket, …

Klebstoff für das Klima

„Extinction Rebellion“ lässt sich räumen
Bernd Müller
Ausgabe vom 18. Oktober 2019

Etwa eine Woche schon protestieren die Klimaaktivisten des Bündnisses „Extinction Rebellion“ (XR) in Berlin gegen die Klimapolitik der Regierung. Diese Proteste sind Teil von Aktionen, die in mehreren Ländern stattfinden und 60 Städte …

Doppelte Dividende

20 Jahre Ökosteuer: Umwelt gerettet?
Ralf Hohmann
Ausgabe vom 18. Oktober 2019

In den Diskussionen der letzten Monate zur CO 2 -Steuer blieb weitgehend unerwähnt, dass vor über 20 Jahren durch das „Gesetz zum Einstieg in die ökologische Steuerreform vom 24. März 1999“ bereits eine Ökosteuer eingeführt wurde. …

Grünes Geld

Klimaschutz dient den Konzernen zur Profitsteigerung
Christoph Hentschel
Ausgabe vom 4. Oktober 2019
Der Klimaschutz soll den Kapitalismus retten, hoffen die Kapitalisten. Manch Klimaretter ist da realistischer.

Der Klimaschutz soll den Kapitalismus retten, hoffen die Kapitalisten. Manch Klimaretter ist da realistischer.

Vergangene Woche stellte Allianz-Chef Oliver Bäte auf der New Yorker Klimakonferenz der Vereinten Nationen die „Net Zero Asset Owner Alliance“ vor. Ein Dutzend weltweit agierender Großinvestoren verpflichten sich darin, ihr gesamtes …

Ökologische Verkehrspolitik überfällig

Klimafreundliche Alternative für Gütertransport und Reisende wird ausgebremst
Rainer Perschewski
Ausgabe vom 20. September 2019
Eine Steigerung des Schienengüterverkehrs von derzeit 18 Prozent auf 25 Prozent auf deutschen Straßen würde etwa 13 Millionen weniger LKW-Fahrten bedeuten. (Foto: Deutsche Bahn AG/Jochen Schmidt)

Eine Steigerung des Schienengüterverkehrs von derzeit 18 Prozent auf 25 Prozent auf deutschen Straßen würde etwa 13 Millionen weniger LKW-Fahrten bedeuten. (Foto: Deutsche Bahn AG/Jochen Schmidt)

Die Aktionen der Bewegung „Fridays for Future“ halten die Klimaschutzdebatte im Fokus der Medien und der Politik. Das ruft auch das Interesse verschiedener Konzerne auf dem Plan: Viele Industriekonzerne und insbesondere die Autoindustrie …

Profi-Klimakiller

Umweltschutz heißt Abrüstung: Das NATO-Militär ist der größte Umweltverschmutzer
Jacqueline Andres
Ausgabe vom 20. September 2019
U.S.-Marines bei einer Übung im Rahmen des „Trident Juncture“-Manövers 2018 (nahe Ørland, Norwegen). (Foto: U.S. Marine Corps photo by Gunnery Sgt. Christopher Giannetti)

U.S.-Marines bei einer Übung im Rahmen des „Trident Juncture“-Manövers 2018 (nahe Ørland, Norwegen). (Foto: U.S. Marine Corps photo by Gunnery Sgt. Christopher Giannetti)

Die derzeitige Stellvertretende NATO-Generalsekretärin Rose Gottemoeller beteiligte sich Ende August an einem informellen Treffen der EU-Verteidigungsminister in Helsinki. Besprochen wurde dort auch der Klimawandel – jedoch lag der Fokus …

Fünf nach zwölf

Nicht der Konsum, sondern die Sphäre der Produktion gehört in den Mittelpunkt der Klimadebatte
Manfred Sohn
Ausgabe vom 20. September 2019
Photovoltaik – natürlich steuerlich gefördert – auf dem begrünten Dach beruhigt das Gewissen der Besserverdienenden. (Foto: [url=https://www.flickr.com/photos/greenoid/35825596423/]Frerk Meyer[/url])

Photovoltaik – natürlich steuerlich gefördert – auf dem begrünten Dach beruhigt das Gewissen der Besserverdienenden. (Foto: Frerk Meyer / Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Im Jahre 1972 erschien die Studie „The Limits to Growth“ des „Club of Rome“. Die von ihr angestoßene Diskussion ließe sich unter der Überschrift zusammenfassen, es sei „fünf vor zwölf“. Ab August 2018 löste die schwedische Schülerin …

Klimastreik und Systemkritik

UZ
Ausgabe vom 13. September 2019

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt, nach der ersten großen Demonstration im Jahr 2015 anlässlich der Pariser Weltklimakonferenz. Überall auf der Erde werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung …

Plastikbeutel und Kaffeebecher

Klaus Wagener
Ausgabe vom 16. August 2019

Die Berichte des UN-Klimarates werden immer alarmierender. Die Bewegung „Fridays for Future“ ist in dem einen Jahr, in dem sie existiert, zu einer breiten internationalen Bewegung geworden, die Zehntausende auf die Straße bringt. …

„Schwarze Null“ für den Klimaschutz?

Das Klimakabinett will im September endlich Beschlüsse fassen
Nina Hager
Ausgabe vom 16. August 2019

Am 20. September will das Klimakabinett der Bundesregierung konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der Klimaziele beschließen. Die Zeit drängt. Die Entscheidungen müssen jedoch auch konsequent und baldmöglichst umgesetzt werden. Und es dürfen …

Profis am Werk

Parteien lenken die Klimadebatte weg von den Verursachern
Stefan Kühner
Ausgabe vom 2. August 2019
Christian Lindner ist Voll-Profi darin, Debatten von den Ursachen abzulenken.

Christian Lindner ist Voll-Profi darin, Debatten von den Ursachen abzulenken.

Die Parteien des Bundestags sind unter Druck. Die Schüler hören nicht auf zu demonstrieren und an vielen Orten schließen sich Eltern und Großeltern den Protesten an. Die Parteien fühlen sich gezwungen zu reagieren. Doch bei den …

Bloß nicht schwindelig werden

Ein philosophischer Rundgang durch das Natur-Mensch-Verhältnis
Andreas Hüllinghorst
Ausgabe vom 2. August 2019
„… eine Biene beschämt durch den Bau ihrer Wachszellen manchen menschlichen Baumeister. Was aber von vornherein den schlechtesten Baumeister vor der besten Biene auszeichnet, ist, dass er die Zelle in seinem Kopf gebaut hat, bevor er sie in Wachs baut.“

„… eine Biene beschämt durch den Bau ihrer Wachszellen manchen menschlichen Baumeister. Was aber von vornherein den schlechtesten Baumeister vor der besten Biene auszeichnet, ist, dass er die Zelle in seinem Kopf gebaut hat, bevor er sie in Wachs baut.“

Der Mensch lebt in der Natur und kommt niemals, nicht einmal in kühnsten Phantasien, aus ihr heraus. Wir waren, sind und bleiben Naturwesen. Und zwar so sehr, dass wir als Materialisten, die von der Natur ausgehen, denken müssen: Die …

Was heißt hier radikal?

Die „Grünen“ setzen auf Konsumverzicht – wie dem Klimawandel wirklich begegnet werden könnte
Tina Sanders
Ausgabe vom 2. August 2019

Menschengemachter Klimawandel, Verlust der Biodiversität, Überdüngung der Böden, Flüsse und Weltmeere: Wir Menschen scheinen dabei zu sein, unsere Lebensgrundlagen zu zerstören. Obwohl das alle wissen, fehlt der politische Wille, …

Arbeitsplätze und Klimaschutz zusammenbringen

„Es geht auch darum, die gesellschaftlichen Verhältnisse besser zu machen“
Werner Sarbok
Ausgabe vom 5. Juli 2019
50 000 Metallarbeiterinnen und Metallarbeiter gingen in Berlin für ihre Zukunft auf die Straße. (Foto: Thomas Range)

50 000 Metallarbeiterinnen und Metallarbeiter gingen in Berlin für ihre Zukunft auf die Straße. (Foto: Thomas Range)

An der Demonstration #FairWandel am vergangenen Samstag in Berlin haben 50 000 Metallerinnen und Metaller aus ganz Deutschland teilgenommen. Zentrale Forderung der IG Metall war, dass aus dem technischem Fortschritt auch ein sozialer …

Gegen die Klimakrise

Fridays For Future und Ende Gelände demonstrieren
David Bolten
Ausgabe vom 28. Juni 2019
Aktivisten von „Ende Gelände“ stürmen den Tagebau (Foto: David Klammer / Ende Gelände)

Aktivisten von „Ende Gelände“ stürmen den Tagebau (Foto: David Klammer / Ende Gelände)

Am vergangenen Freitag rief „FridaysForFuture“ (FFF) europaweit zu einem zentralen Streik in Aachen auf. Unter dem Hashtag #AC2106 protestierten über 40 000 Menschen aus 16 Ländern gegen die Klimapolitik der Herrschenden. Am Wochenende …

Students for Future

Studierende der Universität Leipzig fordern
Martin Zielke
Ausgabe vom 14. Juni 2019

Unter dem Motto „Studis aller Fakultäten, vereinigt euch!“ fand Mitte Mai an der Universität Leipzig eine Vollversammlung der Studierenden statt. Organisiert wurde diese von den „Students for Future“. Das Interesse der Studierenden war …

Das Dilemma der SPD

Umweltministerin Schulze knickt bei Klimaschutz ein
Nina Hager
Ausgabe vom 14. Juni 2019

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat es schwer. Ihr Klimaschutzgesetz lag Monate im Kanzleramt. Jetzt ging er an die Ressorts (UZ vom 7. Juni). Doch der Entwurf stößt bei den unionsgeführten Ministerien nicht auf Gegenliebe. …

Gänseblümchen

MD
Ausgabe vom 14. Juni 2019
 (Foto: Screenshot: twitter.com/CDU)

(Foto: Screenshot: twitter.com/CDU)

Nach der eigenen Katastrophe bei der EU-Wahl und dem Erfolg der …

Kolumne

Klimanotstand

Vincent Cziesla
Ausgabe vom 7. Juni 2019

Spätestens seit 1990 ist weltweit anerkannt, dass die Anreicherung von Treibhausgasen in der Atmosphäre zu einer globalen Katastrophe von unvorstellbarem Ausmaß führt. Fast 30 Jahre später ist der Klimawandel zwar in aller Munde, doch …