Geld für Gas-Leitung Richtung Osten

|    Ausgabe vom 16. September 2016

Die EU-Kommission stellt 9,2 Mio. Euro für den Bau zweier Gasleitungen zwischen Deutschland und Polen bereit. Damit soll mehr Gas von Deutschland nach Polen exportiert werden können, teilte die Kommission mit. Das nach Osten exportierte Gas dürfte dabei ursprünglich noch weiter aus dem Osten, nämlich Russland, stammen. Das Projekt, das auch einen Gasspeicher im polnischen Lasow umfasst, soll die „Energieunion“ der EU voranbringen, die das Ziel hat, die Abhängigkeit von russischen Gaslieferungen vor allem der osteuropäischen EU-Länder zu verringern.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Geld für Gas-Leitung Richtung Osten«, UZ vom 16. September 2016





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.