Hintergrund

Vom Volksheer zur unbewaffneten Kraft

Die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens und ihr Einsatz für Frieden und Gleichheit
Günter Pohl
Ausgabe vom 7. Oktober 2016
 (Foto: Björn Kietzmann)

(Foto: Björn Kietzmann)

Die „Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia“ (Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) wurden am 27. Mai 1964 gegründet. Die Gründung einer marxistischen Organisation, die sich militärisch gegen die Angriffe der Großgrundbesitzer zur Wehr setzen konnte, war nicht voluntaristisch. Sie ergab …

Kommentar

Eine Niederlage für den Frieden

Günter Pohl zum Referendum in Kolumbien
Ausgabe vom 7. Oktober 2016

Der 2014 gestorbene größte Sohn Kolumbiens, Nobelpreisträger Gabriel García Márquez, hat in „100 Jahre Einsamkeit“ beschrieben, wie selbst die Augenzeugen des Massakers an 3 000 Bananenarbeitern der „United Fruit Company“ nach allerlei Irrungen und Wirrungen am Ende glaubten, dass es die …

Frieden braucht Gerechtigkeit und Schutz

Erklärung der DKP zum Friedensprozess in Kolumbien
Ausgabe vom 7. Oktober 2016

Der Parteivorstand der Deutschen Kommunistischen Partei begrüßt die Unterschrift von Regierung und Revolutionären Streitkräften Kolumbiens unter den Friedensvertrag zwischen beiden Seiten. Dass dieses Abkommen vom Volk in einem Referendum gestern mit knapper Mehrheit abgelehnt wurde, zeigt einmal …