Hilfe statt Show

Von Melina Deymann
|   Ausgabe vom 15. Februar 2019
Die venezolanische Regierung verkauft Lebensmittel zu subventionierten Preisen. (Foto: Alba Ciudad 96.3 FM)
Die venezolanische Regierung verkauft Lebensmittel zu subventionierten Preisen. (Foto: Alba Ciudad 96.3 FM)

Am Montag präsentierte sich der Putschist Juan Guaidó stolz in einem Video auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Endlich seien erste Hilfsgüter im Land angekommen, die umgehend an schwangere Frauen und unterernährte Kinder verteilt würden. Dabei hielt er kleine Tütchen mit „Mikronährstoffen in Pulverform“ und Schwangerschaftsvitamine in die Kamera. Wie die angeblichen „Hilfslieferungen“ nach Venezuela kamen, in welchem Versteck er sie präsentierte und wie er die Verteilung organisieren will, bleibt das Geheimnis des Möchtegernpräsidenten. Der Krieg gegen die bolivarische Revolution wird …

Kriegsgespräche

Von CH
|   Ausgabe vom 15. Februar 2019

„Die Kernstücke der internationalen Ordnung werden umgeworfen, ohne dass klar ist, ob sie jemand wieder aufstellen kann – oder will“, sagt der Leiter der „Münchner Sicherheitskonferenz“, Wolfgang Ischinger. Mit über 100 Staatschefs und -ministern stelle die Konferenz einen wichtigen Ort des Dialogs für den „neuen Systemwettbewerb“ dar. „Nicht …

Gefahr für die „öffentliche Ordnung“

Von Lars Mörking
|   Ausgabe vom 15. Februar 2019

Die Bewegung der Gelbwesten in Frankreich lässt sich nicht unterkriegen. Trotz des harten Vorgehens der Polizei gegen Demonstranten gingen sie am vergangenen Wochenende wieder im ganzen Land gegen die Politik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf die Straße. Schätzungen gehen von 70000 bis 116 000 Teilnehmern aus. Sie sahen sich zum …

Einstieg in die Arbeitszeitverkürzung

Von Rainer Perschewski
|   Ausgabe vom 15. Februar 2019

Vor gut zehn Wochen hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ihren Tarifabschluss durchgesetzt. Zum zweiten Mal in Folge konnte die EVG das Hauptanliegen der Mitglieder nach Arbeitszeitverkürzung in Form eines Wahlmodells durchsetzen. Das Wahlmodell beinhaltet die Verkürzung der Arbeitszeit durch die Entscheidung eines Beschäftigten, …

„Gegen Neoliberalismus und Nationalismus“

Von Christoph Hentschel
|   Ausgabe vom 15. Februar 2019

UZ: Du bist Mitglied im deutschen Bundestag und eines der prominentesten Mitglieder der Partei „Die Linke“. Warum setzt du dich für „Aufstehen“ ein? Warum braucht es „Aufstehen“ zusätzlich zum Parteiensystem, zu bestehenden Organisationen und Bündnissen? Sevim Dagdelen: Angesichts der massiven Zunahme von Armut und von extrem …

Kommentare / Kolumnen

Fessel der Arbeiterbewegung
Patrik Köbele
Besonders in den Krisenjahren ab 2008 hat die EU dem deutschen Kapital einen …
Ohne Ende
Manfred Ziegler
6 000 Milliarden Dollar – so viel kostet der „Krieg gegen den Terror“ von …
Weimarer Theater
Karl Martin
In der Tat, ein Schauspiel, der konservativen Politikprominenz dabei …

Vermischtes

Diskriminierung
Gretchen Kallenberg
In vier Monaten beginnt die Frauen-Fußballweltmeisterschaft in Frankreich (7. …
Zu Recht
Karl Rehnagel
Es war ein äußerst denkwürdiger Nachmittag, der uns da um die Ohren flog. …
Termine@unsere-zeit.de
FR • 15. FEB Würzburg: Gruppenabend der DKP-Unterfranken. Buchhandlung …
Der rote Kanal
Jodorowsky‘s Dune Frank Herberts Science-Fiction-Romanzyklus „Der …