Tschechische Regierung tritt zurück

|    Ausgabe vom 5. Mai 2017

Wegen des Vorwurfs des Steuerbetrugs gegen den tschechischen Finanzminister Andrej Babis hat Ministerpräsident Bohuslav Sobotka seinen Rücktritt angekündigt. Neuwahlen zum Parlament sollen demnach am 20. und 21. Oktober stattfinden.
Babis, Vorsitzender der Zen­trumspartei ANO, weist den Vorwurf des Steuerbetrugs zurück und sprach von „Lügen oder Halbwahrheiten“. Der Milliardär Babis ist laut „Forbes“-Magazin der zweitreichste Tscheche.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Tschechische Regierung tritt zurück«, UZ vom 5. Mai 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.