Kunst und Geld

Die „documenta 14“ mit satten Schulden
Von Gretchen Kallenberg
|    Ausgabe vom 22. September 2017

Am letzten Sonntag schloss die „documenta 14“ in Kassel ihre Tore. Der Bücher-Parthenon, eines der auffälligsten Ausstellungsstücke, wird schon seit Tagen abgetragen. Und: Die erste „documenta“ an zwei Standorten muss womöglich auch noch Schulden abtragen, zum Ende wird offenbar, dass die …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: