Sankara wies den Weg

Vor 30 Jahren wurde in Burkina Faso die Alternative für Afrika weggeputscht
Von Georges Hallermayer
|    Ausgabe vom 20. Oktober 2017

Am 15. Oktober 1987 wurden der Staatspräsident von Burkina Faso, Thomas Sankara, und zwölf seiner Offiziere von anderen hochrangigen Militärs ermordet. Aber „sein Traum der Emanzipation des burkinischen Volkes“ ist nicht „mit seiner Ermordung vor 30 Jahren gestorben“, wie „Le Monde Afrique“ …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: