Der rote Kanal

|    Ausgabe vom 24. November 2017

Tot oder Torte
Krimikomödien können gelingen, dafür müssen Drehbuch und Darsteller gut sein und Tempo und überraschende Momente stimmen. Nach einem vermasselten Auftrag taucht ein Killer in einem walisischen Nest unter. Bald ist den Einheimischen klar, welchem Beruf der neue Dorfbewohner nachgeht. So mancher würde gern den verhassten Nachbarn beseitigen lassen. Doch der Killer will das Backen erlernen und stört die Pläne der lieben Nachbarn. Gelungen.
Fr., 24.11., 21.15 Uhr, one

Harter Brocken
Ein inhaftierter Mafiaboss möchte eine Kronzeugin beseitigen, die unter höchster Geheimhaltung im beschaulichen St. Andreasberg versteckt wurde. Für den Schutz der Zeugin ist eine LKA-Beamtin verantwortlich. Sie befürchtet, dass es „Maulwürfe“ bei der Polizei geben muss. Routiniertes Drehbuch, gute Darsteller, mittleres Spannungslevel.
Sa., 25.11., 20.15 Uhr, ard


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Der rote Kanal«, UZ vom 24. November 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.