Zypries droht vor „Stahl“-Gipfel

|    Ausgabe vom 1. Dezember 2017

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat kurz vor dem G20-Stahlgipfel am 30. November in Berlin den USA mit Gegenmaßnahmen gedroht, sollten sie weitere Strafzölle auf Stahlprodukte europäischer Anbieter verhängen. „Wir stehen nach wie vor bereit, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen, wenn die Amerikaner anfangen, solche Zölle zu erlassen – das müssen wir auch“, sagte sie am Montag in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Für den Gipfel hoffe sie auf ein gemeinsames Abschlusskommuniqué. „Das ist im Moment nicht sicher, da verhandeln wir noch dran“, räumte sie ein. Damit bleibe offen, ob die Gefahr eines Handelskriegs beim Stahl schon gebannt sei. Die G20 hatten beim Gipfel Anfang Juli in Hamburg eine Lösung zum hart umkämpften globalen Stahlmarkt vertagt und den „Stahlgipfel“ an diesem Donnerstag in Berlin vereinbart.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »Zypries droht vor „Stahl“-Gipfel«, UZ vom 1. Dezember 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.