PSA baut Elektromotorenwerk

|    Ausgabe vom 8. Dezember 2017

Der französische Autobauer PSA (Peugeot, Citroën) und der japanische Nidec-Konzern schmieden eine Allianz für Elektromotoren. PSA und Leroy-Somer halten je 50 Prozent an einem neuen Gemeinschaftsunternehmen für die Herstellung dieser Motoren in Frankreich. Die beiden Unternehmen wollten zunächst 220 Mio. Euro in das gemeinsame Unternehmen einbringen. Das Joint Venture soll seinen Sitz in Carrieres-sous-Poissy in der Nähe von Paris haben. Nidec hatte im Februar die französische Elektromotoren-Firma Leroy-Somer übernommen und organisiert die Kooperation mit Peugeot nun über diese Tochter. Die Elektromotoren sind für die ganze Gruppe bestimmt, also auch für die deutsche Tochter Opel.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (redaktion@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu »PSA baut Elektromotorenwerk«, UZ vom 8. Dezember 2017





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.