Hintergrund

Abgedreht und beigedreht

Trump, das erste Jahr
Klaus Wagener
Ausgabe vom 19. Januar 2018
US-Präsident Donald J. Trump feiert die durchgesetzten Steuersenkungen für Superreiche mit Vize-Präsident Mike Pence, dem Mehrheitsführer der Republikaner im Senat, Mitch McConnell und dem Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan (20. Dezember 2017) (Foto: Official White House Photo by Joyce N. Boghosian)

US-Präsident Donald J. Trump feiert die durchgesetzten Steuersenkungen für Superreiche mit Vize-Präsident Mike Pence, dem Mehrheitsführer der Republikaner im Senat, Mitch McConnell und dem Sprecher des Repräsentantenhauses, Paul Ryan (20. Dezember 2017) (Foto: Official White House Photo by Joyce N. Boghosian)

"Shithole-Countries“. Es dürfte wohl nicht viele geben, die Donald Trump in der eigenwilligen Disziplin überlegen sind, die sich Aufmerksamkeitsökonomie nennt. Mit minimalem Einsatz eine maximale Propagandawirkung zu erzielen. Trump dürfte schon früh die Erfahrung gemacht haben, dass es im …

Interview

Neue deutsche Kolonialpolitik

Die deutschen Interessen in Afrika
Christoph Hentschel im Gespräch mit Jörg Kronauer
Ausgabe vom 19. Januar 2018
Soldaten der Bundeswehr patroullieren in Mali (Foto: Bundeswehr)

Soldaten der Bundeswehr patroullieren in Mali (Foto: Bundeswehr)

UZ : Was sind die Interessen des deutschen Monopolkapitals in Afrika heute? Kronauer : Es gibt unterschiedliche Ebenen. Es gibt nach wie vor an zentraler Stelle die ökonomischen Interessen in Afrika. Die beziehen sich, wie das schon immer in kolonialen und neokolonialen Verhältnissen war, …