„Grandiose Gerechtigkeit des Blicks“

Vor 150 Jahren wurde Maxim Gorki geboren – ein Weltklassiker zum Lesen
Von Eva Petermann
|    Ausgabe vom 29. März 2018
An den Rändern der Gesellschaft hat Maxim Gorki genau hingesehen und hingehört.  (Foto: public domain)

An den Rändern der Gesellschaft hat Maxim Gorki genau hingesehen und hingehört. (Foto: public domain)

Maxim Gorki? Wir kennen das Maxim-Gorki-Theater in Berlin, den Gorki-Park in Moskau, vielleicht auch den US-Thriller „Gorky Park“von 1984. Nach Gorki waren Straßen und Plätze, Schulen und Kitas in der DDR benannt. Ein Klassiker also – Grund genug, seine Bücher zu lesen? Als „Sturmvogel der …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: