Politik
Themen:

Kritik aus der CDU

|    Ausgabe vom 13. April 2018

In der von CSU-Chef Horst Seehofer losgetretenen Islamdebatte ist die Union offenbar gespalten. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU, NRW), der auch stellvertretender CDU-Chef ist, hält diese Debatte für kontraproduktiv. Auch im bayerischen Landtagswahlkampf. Die Stimmung anzuheizen, Menschen nach ihrer Religion zu beurteilen sei falsch und nutze am Ende nur den Falschen: „Die Frage ist doch: Gewinnst du Wahlen, indem du Aufregerthemen benennst, ohne aber etwas zu ändern? Erfolgreiche Politik löst Probleme und dient dem Zusammenhalt einer Gesellschaft.“


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Kritik aus der CDU«, UZ vom 13. April 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.