Kultur
Themen: Filme

Noch vor der Moderne

Eisenstein wollte die Filmkunst revolutionieren
Von Herbert Becker
|    Ausgabe vom 3. Mai 2018
Wie kommt der Fetisch der Ware in eine Bildersprache?

Wie kommt der Fetisch der Ware in eine Bildersprache?

Im Jahre 1927 hatte der sowjetische Filmregisseur Sergej M. Eisenstein seinen Film „Oktober“ fertig gedreht, er saß vor 60 000 Meter Rohmaterial und musste den Film noch schneiden. Am 12. Oktober 1927 notierte Eisenstein (1898–1948) in sein Arbeitsheft: „Der Entschluss steht fest, ‚Das Kapital‘ …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: