Termine@unsere-zeit.de

|    Ausgabe vom 1. Juni 2018

FR, 1. JUN
Braunschweig: Deutschland 1918/1919 – die verhinderte Revolution mit Raimund Ernst, Historiker, DKP Braunschweig, Brunsviga, Kreativraum, Karlstraße, 19 Uhr

SA, 2. JUN
Strausberg: Außerordentliche Landesmitgliederversammlung der DKP Brandenburg mit Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP, zur Auswertung des 22. Parteitags mit Aussprache zur Situation im Landesverband und anschließenden Wahlen, STIC, Garzauer Chaussee 1a, 10 Uhr

SO, 3. JUN
Hamburg: Führung durch „Dauerausstellung zur Zwangsarbeit in Hamburg 1939–1945“, Willi-Bredel-Gesellschaft – Geschichtswerkstatt e. V., Wilhelm-Raabe-Weg 23, 14 Uhr

MO, 4. JUN
Usingen: PESCO, was ist das?, Filmvorführung eines Vortrags auf einer Veranstaltung der DKP München mit der Informationsstelle Militarisierung (IMI), Gruppenabend der Wohngebietsgruppe Hochtaunus, Büro „DIE ANDRE“, Emminghausstraße 1, 18.45 Uhr

Hamburg: Das UZ Pressefest zum 20.!, Rückblicke und Ausblicke in Bild & Ton, Gruppenabend der DKP Hamburg-Nord, Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 19 Uhr

DO, 7. JUN
Nürnberg: Die Gründung der DKP vor 60 Jahren. Was hat dazu geführt, in welchem politischen Umfeld fand sie statt? Rotes Zentrum, Reichstraße 8, 19 Uhr

SA, 9. JUN
Hamburg: Die Widerspiegelung eines objektiven Widerspruchs im subjektiven Denken, mit Dr. Daniel H. Rapoport, Lübeck und Prof. Richard Sorg, Hamburg, Marx-Engels-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Gesprächskreis Dialektik & Materialismus, Anmeldung über unsereweltclub@gmx.de, HAW, Alexanderstraße 1, 10 Uhr

Duisburg: Die Enkel fechten’s besser aus… – Erfahrungen der DDR-Ökonomie, mit Vorträgen von: Erika Maier: „Auferstanden aus Ruinen: Bedingungen und Leistungsentwicklung der DDR-Wirtschaft“, Jörg Roesler: „Das NÖS – eingeführt, abgebrochen, aber unvergessen“ und Helmut Dunkhase: „Überlegungen zu einer IT-gestützten Zentralplanung“, Konferenz der Marx-Engels-Stiftung e. V., Anmeldung erbeten unter: marx-engels-stiftung@t-online.de, Haus Kontakt, Scharnhorststraße 32, 11 Uhr

Nürnberg: Straßenfest gegen Rassismus mit Infostand der DKP, Aufseßplatz, 14 Uhr

DI, 12. JUN
Potsdam: Manifest-Zirkel, Bürgertreff Waldstadt, Saarmunder Straße 44, 18.30 Uhr

MI, 13. JUN
Stuttgart: Anna Seghers – Fremde und Gefährten, mit Eva Petermann, Marx-Engels-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Waldheim-Verein, Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Straße 26, 19 Uhr

Wuppertal: Kein Naziaufmarsch der Holocaust-Leugner und Ausländerfeinde durch Wuppertal am 16. Juni 2018, „Wuppertaler Bündnis gegen Nazis“ stellt das Aktionskonzept für die Gegenproteste vor, Färberei, Peter-Hansen-Platz 1, 19 Uhr

DO, 14. JUN
Nürnberg: Aktuelle Kommunalpolitik der DKP in der Linken Liste Nürnberg, Rotes Zentrum, Reichstraße 8, 19 Uhr

FR, 15. JUN
Schweinfurt: Gruppenabend der DKP-Unterfranken, Vereinsheim TVO-Schweinfurt, Hermann-Gräf-Allee 1, 19 Uhr

SA, 16. JUN
Hamburg: Deutscher Kolonialismus: damals und heute mit Dr. Reiner Zilkenat (Berlin) – zur deutschen Flotten- und Kolonialpolitik um 1900 im Kampf um den „Platz an der Sonne“; Georges Hallermayer (Sarreguemines) – zu Grundzügen der deutschen Kolonialpolitik am Beispiel Ostafrikas; Jörg Kronauer (London) – zum deutschen Neokolonialismus; Senfo Tonkam (Mitglied der Black Community Hamburg) – zu den Folgen der neokolonialen Politik für die Menschen Afrikas, Marx-Engels-Stiftung in Zusammenarbeit mit der MASCH Hamburg, Kaffeewelt im Georg Asmussen Forum, Böckmannstraße 3–4, 10 Uhr

Wuppertal: Naziaufmarsch in Wuppertal verhindern!, Berliner Platz, 13 Uhr

DO, 21. JUN
Hamburg: Anteil des Redens an der Affenwerdung des Menschen mit Dr. Daniel H. Rapoport, Marx-Engels-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Gesprächskreis Dialektik & Materialismus, HAW, Alexanderstraße 1, 18.30 Uhr

Gießen: Soli-Feier für Kuba mit Lisset Gonzalez von der kubanischen Botschaft, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, DKP und SDAJ Gießen, DGB-Dachsaal, Walltorstraße 17, 19 Uhr

SA, 23. JUN
Berlin: Im Fadenkreuz des Imperialismus: Zur Situation in Syrien, im Irak und in Palästina mit Karin Leukefeld: Das Ende des Krieges Wird die westliche Wertegemeinschaft zulassen, dass in Syrien Frieden einkehrt?; Joachim Guilliard: Der Irak: Krieg, Besetzung, Widerstand Zur heutigen Lage des geschundenen Landes; Prof. Dr. Norman Paech: Wem gehört Jerusalem? Wie die israelische Politik den Untergang des jüdischen Staates herbeiführt, Marx-Engels-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem MEZ, Anmeldung erbeten unter info@mez-berlin.de, MEZ, Spielhagenstraße 13, 11 Uh


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Termine@unsere-zeit.de«, UZ vom 1. Juni 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.