Blockade und „Luftbrücke“

Die „Berlin-Krise“ nutzte den Spaltern
Von UZ / Nina Hager
|    Ausgabe vom 29. Juni 2018
Eine C-54 landet auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof, 1948. (Foto: public domain)

Eine C-54 landet auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof, 1948. (Foto: public domain)

In einigen der aktuellen Veröffentlichungen, die sich mit der „Berlin-Krise“ und der „Luftbrücke“ (1948–1949) beschäftigen, wird nach wie vor behauptet, die Sowjetunion trage die Hauptverantwortung – bzw. die alleinige Schuld – an der „Berlin-Krise“, die über ein Jahr andauerte. Im „Berliner …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: