Fremdenfeindlichkeit

Interview

„Das Mahnmal gehört auf die Keupstraße“

15 Jahre nach NSU-Bombenattentat: Drohbriefe und kein Mahnmal
Christoph Hentschel
Ausgabe vom 21. Juni 2019
Die SDAJ solidarisierte sich auf dem „Festival der Jugend“ mit der Keupstraße. (Foto: SDAJ)

Die SDAJ solidarisierte sich auf dem „Festival der Jugend“ mit der Keupstraße. (Foto: SDAJ)

Im Vorfeld der Gedenkfeierlichkeiten zum Nagelbombenanschlag des NSU in der Kölner Keupstraße vor 15 Jahren erhielten die Anwohner und Geschäfte rund um die Kölner Keupstraße Drohbriefe von der rechtsradikalen …

Polizisten üben Volksverhetzung

Rechte Netzwerke nur bei Polizeibehörden in Hessen?
Markus Bernhardt
Ausgabe vom 4. Januar 2019

Der Skandal um neofaschistische Netzwerke bei der hessischen Polizei weitet sich aus. Nachdem bereits im Oktober fünf Beamte des 1. Reviers von Frankfurt am Main suspendiert worden waren, da sie über einen Messengerdienst rassistische …

Die Hälfte fühlt sich fremd

Studie zeigt: Ausländerfeindlichkeit nimmt weiter zu
Nina Hager
Ausgabe vom 16. November 2018

Etwa jeder dritte Bundesbürger vertritt ausländerfeindliche Positionen, mehr als die Hälfte der Befragten sagen, sie fühlen sich „wie ein Fremder im eigenen Land“ – das ist das Ergebnis einer Studie, die das „Kompetenzzentrum für …