Symbolpolitik mit Mauer

Trump setzt migrationsfeindliche Politik fort – Mafia in Mexiko profitiert
Von Arturo Gallegos
|    Ausgabe vom 13. Juli 2018
„Illegale“ Migranten werden in den USA in Käfige gesteckt (McAllen, Texas, 17. Juni 2018). (Foto: U.S. Border Patrol)

„Illegale“ Migranten werden in den USA in Käfige gesteckt (McAllen, Texas, 17. Juni 2018). (Foto: U.S. Border Patrol)

Der allererste Mythos, den man widerlegen muss, wenn es um die heutige Migrationspolitik der USA geht, ist, dass es unter Obama besser war, oder sogar, dass es irgendwie migrationsfreundlich war. Vielleicht scheint es nicht so wichtig, diese Differenzierung zu machen, aber es handelt sich hier …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: