Rebellinnen verändern die Welt

|    Ausgabe vom 10. August 2018

Was wäre diese Welt ohne starke, mutige und kämpferische Frauen? Um einiges ärmer, das ist klar. Deshalb ist auch klar, dass es auf dem UZ-Pressefest Programmpunkte gibt, die die besondere Rolle der Frau in unseren Kämpfen in den Mittelpunkt stellen. Wir freuen uns besonders, dass der Frauenarbeitskreis der DKP Essen Ausschnitte aus der Revue „Rebellinnen verändern die Welt“  in der Casa Cuba aufführt!
Samstag, 13 Uhr, Casa Cuba: „Rebellinnen verändern die Welt“
Seit jeher haben Frauen in der Wissenschaft, in Medizin und Technik großartige Pionierarbeit geleistet, oft gegen den Widerstand von Männern und der Gesellschaft. Der Frauenarbeitskreis der DKP Essen stellt Frauen aus der ganzen Welt vor, die für eine friedliche und gerechtere Welt gekämpft haben – Aktivistinnen, Revolutionärinnen, Visionärinnen.
Das Zelt der DKP Bezirke Rheinland-Pfalz und Saarland beherbergt das Filmzelt. Dort läuft am Samstag um 21.30 Uhr der Film „Zucker und Salz“ von Tobias Kriele. Im Film berichten drei Kubanerinnen, was die Revolution für sie bedeutet und wie sie den revolutionären Prozess bis heute mitgestalten.
Ebenfalls in diesem Zelt wird am Freitag um 18.15 Uhr die Ausstellung „Frauen im Widerstand“ mit Linolschnitten des Künstlers Thilo Weckmueller eröffnet. Sie zeigt Portraits von Frauen aus dem antifaschistischen Widerstand. Am Samstag um 12.30 Uhr lädt Mathias Meyers, der die Ausstellung konzipiert hat, zum Rundgang ein.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Rebellinnen verändern die Welt«, UZ vom 10. August 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.