Hintergrund

Unterwanderungsstrategie des Kapitals

Anton Latzo
Ausgabe vom 17. August 2018
Der Spiegel 1968

Der Spiegel 1968

Bei den Ereignissen in der CSSR „mischten“ westliche Geheimdienste, Politiker und Medien fleißig mit, nutzten Krisen und Schwächen der Partei sowie Krisen in der Gesellschaft, beförderten die wachsende Unzufriedenheit im Land wie oppositionelle und antisozialistische Kräfte. Dahinter stand eine …

Auf dem „dritten Holzweg“

Manfred Idler
Ausgabe vom 17. August 2018
Der Spiegel 1968

Der Spiegel 1968

Bilder sind wirkmächtig, mehr als viele Worte. Bilder von Menschen, die mit Steinen auf in der Hand auf Panzer losgehen. Das Bild eines Mannes, der sich aus Protest selbst verbrennt. Wir alle kennen solche Bilder, aus vielen Ländern. Was sich als Reaktion, als Aufwallung einstellt, ist die …

Gefahr für den Sozialismus in Europa

Zustimmung und Ablehnung zum Einmarsch in die CSSR
Nina Hager
Ausgabe vom 17. August 2018
Inmitten einer aufgebrachten Menge steckten diese Panzer des Warschauer Pakts in Prag fest – aber auch die imperialistische Strategie war festgefahren.

Inmitten einer aufgebrachten Menge steckten diese Panzer des Warschauer Pakts in Prag fest – aber auch die imperialistische Strategie war festgefahren.

1968 war ich Schülerin an der „Käthe-Kollwitz-EOS“ in Berlin-Prenzlauer Berg. Ein Jahr später machte ich mein Abi. Gleichzeitig spielte ich in jenen Jahren aktiv Handball. Mitte August waren wir im Trainingslager in Freyburg an der Unstrut, heute Zentrum des Weinanbaugebietes Saale-Unstrut, schon …

Tage der Entscheidung

Prüfstein für den linken Internationalismus
Hans-Peter Brenner
Ausgabe vom 17. August 2018
Der Spiegel 1968

Der Spiegel 1968

Als am 21. August 1968 die Truppen von sieben Staaten des Warschauer Vertrages in Prag einmarschierten, um der Zerstörung des Sozialismus in der sozialistischen Tschechoslowakei ein militärisch untermauertes „Stopp“ entgegenzusetzen, war eigentlich kaum noch jemand wirklich überrascht. Zumindest …