Der rote Kanal

|    Ausgabe vom 12. Oktober 2018

Nora
„Nora oder Ein Puppenheim“ von Henrik Ibsen, das 1879 in Kopenhagen uraufgeführt wurde, ist bis heute immer wieder auf den Spielplänen der Theater zu finden. „Die sexualisierten Wunschträume einer bigotten Männerwelt explodieren bei Herbert Fritsch in einem grellen Albtraum“, hieß es nach der Premiere des Stücks in der Regie von  Herbert Fritsch. Der Regisseur hat seine Version von Henrik Ibsens „Nora“ noch einmal fürs Fernsehen inszeniert.
Sa., 13.10., ab 20.15 Uhr, 3Sat


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Der rote Kanal«, UZ vom 12. Oktober 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.