Kultur

Die Ware „Buch“

Gedanken beim Gang durch die Buchmesse
Herbert Becker
Ausgabe vom 19. Oktober 2018
Das übliche Gedrängel, hier in Halle 5, wo die internationalen Verlage zumeist ihren Platz haben (Foto: Frankfurter Buchmesse/Alexander Heimann)

Das übliche Gedrängel, hier in Halle 5, wo die internationalen Verlage zumeist ihren Platz haben (Foto: Frankfurter Buchmesse/Alexander Heimann)

Die berühmten ersten Sätze in Band I des „Kapital“ passen zur Frankfurter Buchmesse: „Der Reichtum der Gesellschaften, in welchen kapitalistische Produktionsweise herrscht, erscheint als eine ungeheure Warensammlung, die einzelne Ware als seine Elementarform. Unsere Untersuchung beginnt daher mit …

Utopische Selbstfindung

Der neue Roman von Paolo Giordano „Den Himmel stürmen“
Jürgen Meier
Ausgabe vom 19. Oktober 2018

Gibt es die Wahrheit? Die Wahrheit über einen Menschen, gibt es die? Der neue Roman „Den Himmel stürmen“ des 1982 in Turin geborenen Autors Paolo Giordano, dessen erstes Buch „Die Einsamkeit der Primzahlen“ 2008 das meistverkaufte Buch Italiens war, kommt zu einem eindeutigen Ergebnis. Doch wie …

Kultursplitter

Herbert Becker
Ausgabe vom 19. Oktober 2018

Kein Neuanfang Nach dem Antisemitismus-Skandal um die Rapper Kollegah und Farid Bang beim „Echo Pop“ waren alle Echo-Preise des Musikverbands BVMI abgeschafft worden. Aber die Marketing-Anstrengungen der Branche haben ein neues Format geschaffen. Flugs wurde ein Verein zur Förderung der …