Internationale Politik

Land oder Leben

Der Klassenkampf in Venezuela
Carolus Wimmer, Internationaler Sekretär der KP Venezuelas
Ausgabe vom 9. November 2018
Der ermordete Genosse Luis Fajardo (2. von links) bei einer Pressekonferenz. (Foto: PVC)

Der ermordete Genosse Luis Fajardo (2. von links) bei einer Pressekonferenz. (Foto: PVC)

Die Geschichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Geschichte von Klassenkämpfen … kurz, Unterdrücker und Unterdrückte standen in stetem Gegensatz zueinander, führten einen ununterbrochenen, bald versteckten, bald offenen Kampf, einen Kampf, der jedesmal mit einer revolutionären Umgestaltung …

Nicht im Stich lassen

Antifaschistische Karawane bringt Spenden in die Volksrepubliken des Donbass
Stanislaw Retinskij, Sekretär des ZK der KP der DVR
Ausgabe vom 9. November 2018
Zusammentreffen von Teilnehmern der Karawane und Kindern in Donezk im Mai 2017   (Foto: Julio Leopoldo Zamarron Méndez)

Zusammentreffen von Teilnehmern der Karawane und Kindern in Donezk im Mai 2017 (Foto: Julio Leopoldo Zamarron Méndez)

Bereits am 1. November 2017 hatte die italienische antifaschistische Ska-Punk-Band „Banda Bassotti“ eine Aktion zur Sammlung von Geld für Kinderheime des Donbass initiiert. Insgesamt haben sich an ihr mehr als 160 Menschen aus vielen Ländern der Welt beteiligt, hauptsächlich aus Italien. „Die …

Die Untertreibung des Jahres

Bei der Syrienkonferenz in Istanbul herrschte „Uneinigkeit“
Manfred Ziegler
Ausgabe vom 9. November 2018
Keine Einigung, wo keine Einigung gewollt war: Putin, Macron, Merkel und Erdogan auf dem Weg zur Syrien-Konferenz in Istanbul. (Foto: Kremlin Press)

Keine Einigung, wo keine Einigung gewollt war: Putin, Macron, Merkel und Erdogan auf dem Weg zur Syrien-Konferenz in Istanbul. (Foto: Kremlin Press)

Merkel, Macron, Putin und Erdogan trafen sich am 27. Oktober in Istanbul, um einer politischen Lösung im Krieg gegen Syrien neuen Schub zu verleihen. Sie hielten sich beim Fototermin an den Händen, um ihre Einigkeit zu demonstrieren: Erhaltung der territorialen Integrität Syriens, …

Klatsche, Dämpfer oder Triumph?

Halbzeitwahlen in den USA waren auch Abstimmung über Trump
Manfred Sohn
Ausgabe vom 9. November 2018
Warten auf Wähler: hier ein Wahllokal in einer Highschool bei den Präsidentschaftswahlen 2016. (Foto: Phil Roeder)

Warten auf Wähler: hier ein Wahllokal in einer Highschool bei den Präsidentschaftswahlen 2016. (Foto: Phil Roeder / Lizenz: CC BY 2.0)

Die Veränderungen, die von den beiden Landtagswahlen in Bayern und Hessen beim politischen Personal der herrschenden Klasse Deutschlands in Berlin ausgelöst wurden, sind bekannt. Von noch größerer Bedeutung sind die „mid-terms“, die Halbzeitwahlen, für die politische Landschaft der Vereinigten …

Dem Rassismus getrotzt

Gute Wahlergebnisse für Israels Kommunisten
Reem Hazzan, Internationale Abteilung der KP Israels
Ausgabe vom 9. November 2018

Bei den Kommunalwahlen in Israel hat Chadasch/Al-Jabhah, die „Demokratische Front für Frieden und Gleichheit“, die von der Kommunistischen Partei Israels (CPI) 1976 gegründet wurde und deren Teil sie immer noch ist, wichtige Siege in einer Reihe von Ortschaften erzielt. Diese letzten Wahlen waren …

Kurzmeldung

Flüchtlingskarawane

Ausgabe vom 9. November 2018

Eine Vorhut von rund 1 700 mittelamerikanischen Flüchtlingen ist auf ihrem Weg in Richtung USA in Mexiko-Stadt angelangt. Die Menschen aus Honduras, Guatemala und El Salvador wurden am vergangenen Sonntag in einem Stadion aufgenommen. Über tausend Migranten versammelten sich in Puebla, 125 …

Kurzmeldung

Die Welt stimmt für Kuba

Ausgabe vom 9. November 2018

Mit 189 gegen zwei Stimmen ohne Enthaltungen verabschiedete die UNO-Generalversammlung am Donnerstag die zum 27. Mal in Folge von Kuba eingebrachte Resolution, mit der die Aufhebung der von den USA gegen die Insel verhängten Blockade gefordert wird. Lediglich die USA und Israel stimmten gegen den …

Kurzmeldung

Botschaftsverlegung angekündigt

Ausgabe vom 9. November 2018

Der künftige brasilianische Präsident Jair Bolsonaro will die Botschaft seines Landes in Israel nach Jerusalem verlegen. Nur die USA und Guatemala haben ihre diplomatischen Vertretungen in Jerusalem. Paraguay zog vorübergehend nach, machte den Schritt nach der Wahl eines neuen Präsidenten aber …