Der rote Kanal

|    Ausgabe vom 16. November 2018

Keiner schiebt uns weg
Gelsenkirchen, 1979. Durch Zufall erfährt Lilli, dass ihr Mann Kalle und seine Kollegen deutlich mehr Lohn für ihre Arbeit bekommen. Lilli und ihre beiden Freundinnen sind empört und wollen sich nicht länger unterbuttern lassen. Für eine Anklage gegen ihren Arbeitgeber benötigen sie mehr als die Hälfte der Frauen im Betrieb hinter sich. Hat sich nicht viel geändert, der Film (2018) fängt die Verhältnisse gut ein.
So., 18.11., 20.15 Uhr, One

Das Narrenschiff
Absolut sehenswert, komprimiert durch eine Schiffsreise werden die Spannungen am Vorabend des 2.Weltkriegs in den europäischen Gesellschaften deutlich. Großartiges Schauspielerensemble, darunter Oskar Werner, Vivian Leigh, Simone Signoret, Lee Marvin Von Stanley Kramer im Jahr 1964 hervorragend inszeniert und mit zwei Oscars ausgezeichnet.
Mo., 19.11., 22.35 Uhr, MDR


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Der rote Kanal«, UZ vom 16. November 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.