Tarifrunde Bahn

|    Ausgabe vom 23. November 2018

Seit dem 15. November läuft die dritte Tarifverhandlungsrunde zwischen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und der Deutschen Bahn für die rund 160000 DB-Beschäftigten. Um ihre Forderungen gegenüber der DB noch einmal zu bekräftigen, rief die EVG ihre Mitglieder zu einer Postkartenaktion auf. Bis zum Verhandlungsauftakt kamen rund 12000 Postkarten zusammen.
EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba erwartet von der DB für die vierte Verhandlungsrunde ein verhandlungsfähiges Angebot, auch zu den Kernforderungen: EVG-Wahlmodell, der arbeitgeberfinanzierten kollektiven betrieblichen Altersvorsorge sowie zum Langzeitkonto.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Tarifrunde Bahn«, UZ vom 23. November 2018





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.