Plagiate auf der Straße

Rechte und Umweltschutzgegner tarnen sich als „Gelbwesten“
Von Markus Bernhardt
|    Ausgabe vom 22. Februar 2019
Objekt des Hasses: Die Deutsche Umwelthilfe und ihre Kampagne für ein Dieselverbot (Foto: Maximilian Geiß / DUH)

Objekt des Hasses: Die Deutsche Umwelthilfe und ihre Kampagne für ein Dieselverbot (Foto: Maximilian Geiß / DUH)

Während sich die Gelbwesten-Bewegung in Frankreich deutlich gegen Neoliberalismus und Sozialabbau positioniert, versuchen in der Bundesrepublik zunehmend reaktionäre und rechte Trittbrettfahrer von den entschlossenen Protesten im Nachbarland zu profitieren. So kam es in der jüngsten Vergangenheit …


Weiterlesen?
Auch kommunistischer Journalismus kostet Geld.

UZ bietet jede Woche kommunistische Standpunkte und marxistische Analysen.
Sie berichtet über große Politik und kleine Kämpfe, über Debatten der Gewerkschaften und Erfahrungen der DKP.
UZ im Online-Abo ab 4 Euro im Monat.
Sie haben interesse an einem Abo? - Hier finden Sie unsere Abo-Modelle!

Falls Sie bereits Abonnent sind, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier an: