Bouteflika gibt auf

|    Ausgabe vom 15. März 2019

Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika wird sich nicht mehr um eine fünfte Amtszeit bewerben. Er kündigte am Montagabend außerdem an, die für den 18. April geplanten Wahlen zu verschieben.
Seit drei Wochen gehen Hunderttausende Menschen gegen Bouteflika auf die Straße. Am Montag setzten Schüler, Richter und Anwälte ihre Proteste fort. Auch immer mehr Eigentümer kleinerer Läden und Mitarbeiter öffentlicher Unternehmen schlossen sich dem Generalstreik an.
Mehr als 1 000 Richter drohten in einer Erklärung, sie würden die Präsidentenwahl in einem Monat nicht beaufsichtigen, sollte das Verfassungsgericht die Kandidatur des 82-Jährigen akzeptieren.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Bouteflika gibt auf«, UZ vom 15. März 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.