Der rote Kanal

|    Ausgabe vom 29. März 2019

Nichts zu verzollen
Im Film gibt es noch die Grenze zwischen Belgien und Frankreich, der Zöllner Ruben lebt seinen Hass auf alles Französische noch so richtig aus, da passiert das Entsetzliche: Die Grenzen und Zollschranken fallen. Wie kommt er nun zurecht?
Fr., 29.3., 21.00 Uhr, one

Traumstraße der DDR
Was die Route 66 in den USA war, sollte die B96 zwischen Zittau und Sassnitz in der DDR sein. Wer sie nutzte und die Zeit hatte, sie komplett zu befahren, bekam einen anregenden Einblick in Landschaften, Städte und Dörfer in diesem Staat.
Sa., 30.3., 20.15 Uhr, zdf-info

Bombengeschäft
Der Kölner „Tatort“ mit den wie ein altes Ehepaar agierenden Ballauf und Schenk, kommt ohne viel Experimentelles aus. Ein Sprengmeister verunglückt bei seiner Arbeit, doch es ist kein Unfall. Der Haussegen hing schief, unter Kollegen gab es auch mehr als nur Streit. Also ganz klassisch: Wer war es und warum?
So., 31.3., 20.15 Uhr, Das Erste


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Der rote Kanal«, UZ vom 29. März 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.