Unbezahlte Extraarbeit

|    Ausgabe vom 29. März 2019

Bei dem deutschen Waffenhersteller Heckler & Koch sollen die Beschäftigten am Standort Oberndorf wöchentlich 2,5 bis 3 Stunden zusätzlich unentgeltlich arbeiten. Ein Firmensprecher begründet die Forderung damit, dass man „an einem umfangreichen Innovations- und Wachstumspakt unter Einbindung aller Stakeholder von Heckler & Koch“ arbeite. In dem Betrieb arbeiten rund 800 Menschen für das Rüstungsunternehmen.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Unbezahlte Extraarbeit«, UZ vom 29. März 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.