Le Duc Anh gestorben

|    Ausgabe vom 10. Mai 2019

Im Alter von 98 Jahren starb am 22. April in Hanoi Le Duc Anh. Er gilt als der Befreier Kambodschas von der Herrschaft der Roten Khmer. Le Duc Anh wurde 1920 in der Nähe von Hué geboren und schloss sich mit 17 Jahren dem Kampf gegen die französische Kolonialherrschaft an. Die Befreiung Vietnams von fremder Herrschaft war seine Lebensaufgabe. Als Stellvertretender Kommandeur der Ho-Chi-Minh-Kampagne leitete er die letzten Angriffe zur endgültigen Befreiung Vietnams im April 1975. Zu seinen Verdiensten gehörten der Ausbau guter Beziehungen zu Kuba, China und den USA. 1976 bis 2001 hatte er wichtige Funktionen der Kommunistischen Partei Vietnams inne. Er war Mitglied der Nationalversammlung, Verteidigungsminister und Präsident der Sozialistischen Republik Vietnam.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Le Duc Anh gestorben«, UZ vom 10. Mai 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.