Politik
Themen:

Wahre SPD?

|    Ausgabe vom 14. Juni 2019

Im NRW-Landesverband der SPD formiert sich um den ehemaligen Landesparteichef Michael Groschek ein Kreis namens „Die wahre SPD“, die einen drohenden Linksruck der Partei ausgemacht haben will. Groscheks Mitstreiter Hartmut Schmidt erklärte: „Wir sind keine Verstaatlichungspartei und wollen keine Linkspartei 2.0 sein.“
Einig ist sich die SPD-Führung in NRW, dass man sich umetikettieren und „Hartz IV“ verschwinden lassen müsse. Allerdings weniger aus der Erkenntnis, eine unsoziale Politik betrieben zu haben, vielmehr als eine Reaktion auf die noch weiter abstürzenden Umfrageergebnisse.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Wahre SPD?«, UZ vom 14. Juni 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.