Sudans Regierung vereidigt

|    Ausgabe vom 13. September 2019

Im Sudan ist das erste Kabinett seit dem Sturz von Diktator al-Baschir vereidigt worden. Das 18-köpfige Gremium legte den Amtseid am Sonntag im Präsidentenpalast in Khartum ab. Vier der neuen Kabinettsmitglieder sind Frauen, darunter die erste Außenministerin des Landes. Unmittelbar nach der Zeremonie erklärten die Minister, harmonisch zusammenarbeiten zu wollen. Die neue Regierung ist Teil eines Abkommens zur Teilung der politischen Macht zwischen dem Militär und Opposition. Die Sudanesische Kommunistische Partei ist nicht in der neuen Regierung vertreten.




  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Sudans Regierung vereidigt«, UZ vom 13. September 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.