Fiesta del PCE

Von UZ
|    Ausgabe vom 11. Oktober 2019

Am letzten Septemberwochenende veranstaltete die Kommunistische Partei Spaniens (PCE) ihr alljährliches Fest. Zwar diesmal an neuer Stelle, nicht mehr direkt im Zentrum von Madrid, besuchten trotzdem Tausende die „Fiesta del PCE“, samt internationalen Gästen wie der ehemaligen brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff, politischen Podiumsdiskussionen und energetischen Ska-, Punk- und Rapkonzerten. Am Samstagabend stellte der marxistisch-leninistische Jugendverband „Juventud Comunista“ (UJCE) eine beeindruckende Demonstration auf die Beine. Dieser präsentierte nicht nur sein neues Logo, sondern machte inmitten der Neuwahlprozesse nach den gescheiterten Koalitionsverhandlungen zwischen rechter (PSOE) und linker (Podemos) Sozialdemokratie klar: „Mil luchas, un solo camino“ (Tausend Kämpfe, ein Weg) – und dieser Weg heißt Sozialismus.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Fiesta del PCE«, UZ vom 11. Oktober 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.