Mitmachen, hinhören, unterstützen

Von Michael Stiels-Glenn, per E-Mail
|    Ausgabe vom 11. Oktober 2019

Wie hättet ihr es gerne?
Ich versteh die Welt nicht mehr: Eine Fotoseite mit antikapitalistischen Slogans – und Christoph Hentschel mäkelt herum. Bündnisse kranken daran, dass Menschen, die neu in die politische Bewegung kommen, noch nicht den Kenntnisstand haben und auch andere Zugänge zu einem drängenden Problem. Und da hilft nur eines: Nicht beiseitestehen und mäkeln, sondern a) mitmachen, b) hinhören und c) unterstützen. Dann kann man hoffen, irgendwann mit seinen eigenen Ideen Gehör zu finden. (…)


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Mitmachen, hinhören, unterstützen«, UZ vom 11. Oktober 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.