Rückzug der Malteser

|    Ausgabe vom 8. November 2019

Die katholische Hilfsorganisation „Malteser“ will sich aus dem Krankenhausmarkt zurückziehen. Bis zum Jahr 2020 sollen sechs Krankenhäuser in Sachsen und im Rheinland verkauft werden, von denen einige Verlust geschrieben haben. Zwei Kliniken in Flensburg und Erlangen würden im Besitz der Malteser verbleiben.
In den Klinken der Malteser sind zurzeit etwa 3 900 Kolleginnen und Kollegen beschäftigt. Der Jahresumsatz wird auf 312 Millionen Euro beziffert.


  Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe@unsere-zeit.de):

Leserbrief zu Artikel »Rückzug der Malteser«, UZ vom 8. November 2019





Wir bitten darum, uns kurze Leserzuschriften zuzusenden. Sie sollten unter der Länge von 1800 Zeichen bleiben. Die Redaktion behält sich außerdem vor, Leserbriefe zu kürzen und kann nicht versprechen, dass jeder Leserbrief beantwortet oder veröffentlicht wird. Anonyme Leserzuschriften werden in der Regel nicht veröffentlicht.