Flüchtlingsabwehr funktioniert

Die Zahl der Flüchtlinge, die Griechenland von der türkischen Küste aus erreichen, ist im April zurückgegangen. Das bestätigen sowohl der griechische Stab für die Flüchtlingskrise als auch NATO-Generalsekretär Stoltenberg, der am 22. April in Athen von Ministerpräsident Tsipras empfangen wurde.Der gemeinsame Einsatz der griechischen und türkischen Küstenwachen sowie der Boote der EU-Grenzschutz­agentur Frontex und der NATO machten „einen echten Unterschied“, so Stoltenberg bei einer Pressekonferenz im Anschluss an das Treffen. „Wir müssen dort engagiert bleiben.“ Er hatte vor seinem Besuch in Athen die türkische Hauptstadt Ankara sowie das deutsche Flaggschiff der NATO in der Ägäis, die „Bonn“, besucht.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Flüchtlingsabwehr funktioniert", UZ vom 29. April 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]