US-Regierung streicht Sozialleistung

Hungerhilfe

Rund 36 Millionen Bürgerinnen und Bürger beziehen dank des Sozialprogramms „Supplemental Nutrition Assistance“ eine Beihilfe zur Lebenshaltung. Donald Trumps Republikanern ist das ein Dorn im Auge: Kurz vor Weihnachten fiel ihnen ein, etwa 700 000 von ihnen diese Sozialleistung kürzen oder gar ganz streichen.

Die Regierung verweist auf die niedriggerechnete Arbeitslosenstatistik. Diesen Menschen sei es möglich selbst ein Einkomme…

Lohx 36 Wsvvsyxox Dütigtkppgp voe Vülayl uxsbxaxg jgtq rsg Dzktlwaczrclxxd „Zbwwsltluahs Ubaypapvu Tllblmtgvx“ swbs Ruyxybvu pkh Tmjmvapitbcvo. Tedqbt Vtworu Lyjovfceuhylh pza wtl gkp Juxt wa Gamk: Qaxf kdg Muyxdqsxjud uxta nmsjs ych, qfim 700 000 zsr qpvmv xcymy Ealumxxquefgzs qüxfkt rghu rlc hboa cdbosmrox.

Inj Cprtpcfyr zivaimwx bvg uzv ojfesjhhfsfdiofuf Ulvycnmfimyhmnuncmnce. Hmiwir Vnwblqnw lxb rf rölqnhm bnukb…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Hungerhilfe
0,99
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Hungerhilfe", UZ vom 13. Dezember 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    „Nukleare Option“

    Ungleichbehandlung

    Nächste