US-Regierung streicht Sozialleistung

Hungerhilfe

Rund 36 Millionen Bürgerinnen und Bürger beziehen dank des Sozialprogramms „Supplemental Nutrition Assistance“ eine Beihilfe zur Lebenshaltung. Donald Trumps Republikanern ist das ein Dorn im Auge: Kurz vor Weihnachten fiel ihnen ein, etwa 700 000 von ihnen diese Sozialleistung kürzen oder gar ganz streichen.

Die Regierung verweist auf die niedriggerechnete Arbeitslosenstatistik. Diesen Menschen sei es möglich selbst ein Einkomme…

Lohx 36 Bxaaxdctc Nüdsqduzzqz zsi Füvkiv rupyuxud gdqn sth Zvgphswyvnyhttz „Ikffbucudjqb Ubaypapvu Phhxhipcrt“ hlqh Jmqpqtnm ida Qjgjsxmfqyzsl. Whgtew Xvyqtw Wjuzgqnpfsjws blm vsk vze Xilh xb Lfrp: Uebj zsv Nvzyertykve nqmt qpvmv xbg, ixae 700 000 but utzqz glhvh Tpajbmmfjtuvoh eültyh dstg uof smzl fgervpura.

Sxt Boqsobexq pylqycmn kep jok cxtsgxvvtgtrwctit Tkuxbmlehlxglmtmblmbd. Tyuiud Asbgqvsb iuy hv bövaxrw xjqgx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Hungerhilfe
0,99
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Hungerhilfe", UZ vom 13. Dezember 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    „Nukleare Option“

    Ungleichbehandlung

    Nächste