Betr.: „In Köln droht Medienkahlschlag“, UZ vom 12. Juli

Kaum Mitleid

Von Michael Foeller, per E-Mail

Mein Mitleid mit den Beschäftigten des DuMont-Konzerns hält sich in engen Grenzen. (…) In Köln droht kein Medienkahlschlag, denn mit dem Verkauf des „Kölner Stadtanzeiger“ oder gar dem „Express“ verliert die Stadt Köln absolut gar nichts, was auch nur annähernd mit qualitativem Journalismus zu tun haben könnte.

Sorry, aber nicht alle Jobs sind gleich. Und geistige Brandstifter stehen zumindest bei mir ganz unten auf der Liste.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kaum Mitleid", UZ vom 19. Juli 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    Vorherige

    Neun Bremer bei der Blockade gegen Atomwaffen in Büchel

    Wir kommen nächstes Jahr wieder

    Nächste