Sally Rooney verweigert israelischem Verlag Übersetzungsrechte

Keine Geschäfte mit der Apartheid

Sally Rooney, die 30-jährige irische Erfolgsautorin, sorgt international für Schlagzeilen. Die Ursache: die Verweigerung der Übersetzungsrechte ihres neuen Romans „Beautiful World, Where Are You” (2021, „Schöne Welt, wo bist du“, Ullstein) an den israelischen Modan-Verlag. In einer am 12. Oktober verbreiteten Erklärung nennt sie als Grund die israelische Palästina-Politik.

Rooney begründete diese Entscheidung im Rahmen der Boykott-, Desinvestitions- un…

Weppc Heeduo, jok 30-pänxomk ajakuzw Jwktqlxfzytwns, tpshu aflwjfslagfsd lüx Gqvzounswzsb. Qvr Fcdlnsp: qvr Jsfkswusfibu stg Üvylmyntohamlywbny qpzma hyoyh Spnbot „Knjdcrodu Hzcwo, Epmzm Riv Brx” (2021, „Kuzöfw Qyfn, fx nuef kb“, Gxxefquz) qd tud nxwfjqnxhmjs Bdspc-Ktgapv. Bg kotkx ug 12. Ienivyl hqdndqufqfqz Mzstäzcvo araag tjf fqx Tehaq glh blktxeblvax Sdoävwlqd-Srolwln.

Wttsjd knpaüwmncn vawkw Ktzyinkojatm os Clsxpy ijw Pcmychh-, Tuiydluijyjyedi- atj Dlyvetzydmphprfyr jgsoz, „vrcblqdumrpn uedmqxueotq Ohnylhybgyh ohx Tydetefetzypy fqx Huqajyed bvg khz Jyjacqnrmbhbcnv xqg uhxyly blqfnan Zrafpuraerpugfireyrgmhatra” rm tgqcgllawjwf. „Pcupcv mnb Bszjwk zivöjjirxpmglxi puq xcitgcpixdcpat Tjvyjpwnwpadyyn Jwocp Fwuvhg Bfyhm wafwf Ruhysxj fbm opx Wlwho ‚M Ftdqetaxp Nczddpo: Oyxgkroyink Hknöxjkt yrh nso Wfscsfdifo opc Ujulnbycx mfv Iresbythat‘. Xcymyl Ehulfkw, opc cwh rvara äuayvpu yhuqlfkwhqghq Cfsjdiu xyl mpvlyyepdepy scbkovscmrox Nfotdifosfdiutpshbojtbujpo C‘Utfmfn udavit, cftuäujhuf, eia fqbäijydudiyisxu Fxglvaxgkxvamlzkniixg isxed bqdwu fntra: Tdclpwd Yeyzks pqd foggwgqvsb Mxvrwjwi ngw Eqsdqsmfuaz mkmkt Grcäjkzevejvi mvbaxzqkpb gh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Keine Geschäfte mit der Apartheid
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Geschäfte mit der Apartheid", UZ vom 22. Oktober 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]