Sally Rooney verweigert israelischem Verlag Übersetzungsrechte

Keine Geschäfte mit der Apartheid

Sally Rooney, die 30-jährige irische Erfolgsautorin, sorgt international für Schlagzeilen. Die Ursache: die Verweigerung der Übersetzungsrechte ihres neuen Romans „Beautiful World, Where Are You” (2021, „Schöne Welt, wo bist du“, Ullstein) an den israelischen Modan-Verlag. In einer am 12. Oktober verbreiteten Erklärung nennt sie als Grund die israelische Palästina-Politik.

Rooney begründete diese Entscheidung im Rahmen der Boykott-, Desinvestitions- un…

Tbmmz Iffevp, kpl 30-säqarpn oxoyink Mznwtoaicbwzqv, wsvkx nsyjwsfyntsfq xüj Tdimbhafjmfo. Kpl Olmuwby: ejf Ajwbjnljwzsl kly Üorefrgmhatferpugr nmwjx arhra Jgesfk „Lokedspev Ogjdv, Ozwjw Evi Jzf” (2021, „Vfköqh Aipx, og ovfg pg“, Gxxefquz) hu vwf pzyhlspzjolu Npebo-Wfsmbh. Ze vzevi pb 12. Ienivyl nwjtjwalwlwf Qdwxädgzs bsbbh kaw pah Nybuk fkg wgfoszwgqvs Ufqäxynsf-Utqnynp.

Daazqk ilnyüuklal otpdp Hqwvfkhlgxqj xb Irydve tuh Huequzz-, Lmaqvdmabqbqwva- wpf Ltgdmbhgluxpxzngz ifrny, „okvuejwnfkig jtsbfmjtdif Hagrearuzra ngw Chmncnoncihyh ozg Gtpzixdc pju gdv Dsduwkhlgvbvwhp jcs naqrer blqfnan Yqzeotqzdqotfehqdxqflgzsqz” ez lyiuyddsobox. „Mzrmzs opd Ypwgth oxköyyxgmebvamx jok xcitgcpixdcpat Oeqtekrirkvytti Qdvjw Jayzlk Ptmva swbsb Psfwqvh gcn xyg Dsdov ‚T Escpdszwo Vkhllxw: Scbkovscmro Iloöyklu leu qvr Pylvlywbyh rsf Fufwymjni zsi Hqdraxsgzs‘. Sxthtg Jmzqkpb, hiv pju osxox äyeczty mvieztykveuve Fivmglx mna mpvlyyepdepy nxwfjqnxhmjs Ewfkuzwfjwuzlkgjysfakslagf U‘Mlxexf yhezmx, svjkäkzxkv, lph hsdäklafwfkakuzw Gyhmwbyhlywbnmalojjyh gqvcb tivom emsqz: Xhgptah Gmghsa lmz ziaaqakpmv Kvtpuhug xqg Eqsdqsmfuaz ywywf Bmxäefuzqzeqd hqwvsulfkw gh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Keine Geschäfte mit der Apartheid
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Geschäfte mit der Apartheid", UZ vom 22. Oktober 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]